Winterpause: Kyle Busch muss ins Krankenhaus

Während für viele seiner NASCAR-Kollegen bald die Urlaubszeit beginnt, hat Champion Kyle Busch in der Winterpause andere Pläne.

Nein, ein gemütlicher Familienurlaub steht für den frischgebackenen NASCAR-Champion Kyle Busch in dieser Winterpause nicht auf dem Plan. Anstelle dessen droht ein Krankenhausaufenthalt.

Hintergrund sind die Nachwirkungen seines Daytona-Unfalls, der den 30-Jährigen drei Monate lang aus dem Verkehr zog. Damals brach er sich den rechten Knöchel und erlitt einen Kompressionsbruch am linken Bein.

Nun sollen alle bisher verbliebenen Metallteile, ein Stützstab, eine Platte und einige Schrauben, entfernt werden. (Hier geht es zu unserer Fotostrecke über Kyle Busch).

„Ich versuche mich mit meinen Ärzten so zu organisieren, dass das alles in einer Operation gemacht werden kann‟, sagte Kyle Busch, der sich derzeit auf der Champions-Tour durch diverse TV-Stationen der USA befindet.

Die offiziellen Abschlussfeierlichkeiten der NASCAR finden in diesem Jahr vom 2. bis zum 4. Dezember in Las Vegas statt. Danach soll die OP über die Bühne gehen.

„Vielleicht am 14. oder 15. Dezember‟, hofft Kyle Busch. „Wenn der Fuß in Ordnung gebracht wurde, weiß ich nicht genau, wie lange ich pausieren muss. Aber die Ärzte haben angedeutet, dass das alles sehr schnell gehen kann.‟

Trotzden werden einige Reha-Maßnahmen anstehen, denn „es gibt Gelenke, die nunmehr seit neun Monaten immbolilisiert sind. Die müssen wieder zum Leben erweckt werden.‟

Sprich: Die kurze Winterpause der NASCAR ist im Hause Kyle Busch bereits verplant.

Die NASCAR-Saison 2016 beginnt am 13. Februar mit dem Sprint Unlimited von Daytona. Das Daytona 500 steigt am 21.02.2016.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien NASCAR Sprint-Cup
Fahrer Kyle Busch
Artikelsorte News