Honda, Lexus und Nissan präsentieren Super-GT-Autos für 2017

Beim Rennwochenende in Motegi hat die japanische Super-GT-Serie mit Honda, Lexus und Nissan ihre neuen Fahrzeuge für die Saison 2017 vorgestellt.

Der Honda NSX-GT, der Lexus LC500 und der Nissan GT-R sind in den vergangenen Wochen bereits mehrfach getestet worden und geben im kommenden Jahr ihr Renndebüt.

Seit 2015 nutzt die japanische Super-GT-Serie unter anderem das gleiche Chassis wie die DTM. Weitere Komponenten der asiatischen Fahrzeuge entsprechen den Designs aus dem Reglement der deutschen Rennserie.

Hier sind die Bilder von der Präsentation:

Die neuen Autos für die Super-GT-Serie 2017

Die neuen Autos für die Super-GT-Serie 2017
1/8

Die neuen Autos für die Super-GT-Serie 2017

Die neuen Autos für die Super-GT-Serie 2017
2/8

Die neuen Autos für die Super-GT-Serie 2017

Die neuen Autos für die Super-GT-Serie 2017
3/8

Die neuen Super-GT-Fahrzeuge für 2017 mit den Sportchefs

Die neuen Super-GT-Fahrzeuge für 2017 mit den Sportchefs
4/8

Lexus LC500

Lexus LC500
5/8

Honda NSX-GT

Honda NSX-GT
6/8

Nissan Nismo GT500

Nissan Nismo GT500
7/8

Die Sportchefs der Marken Honda, Lexus und Nissan

Die Sportchefs der Marken Honda, Lexus und Nissan
8/8

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Super-GT
Veranstaltung Motegi
Unterveranstaltung Präsentation
Rennstrecke Twin Ring Motegi
Artikelsorte News
Tags honda, honda nsx-gt, japan, lexus, lexus lc500, motegi, nissan, nissan gt-r, super-gt