Erfolgreicher Test des Subaru STi TCR in Cremona

Top Run Motorsport hat mit dem neuen Subaru STi TCR einen Tag auf dem Circuito San Martino del Lago außerhalb von Cremona in Norditalien getestet – zur Zufriedenheit aller Beteiligten.

Luca Rangoni, der den Subaru letztes Jahr in Singapur bei seiner Premiere in der TCR International
Series fuhr, saß auch dieses Mal am Steuer. Der Italiener spulte rund 150 Kilometer ab und es gab keinerlei technische Probleme.

„Das war der erste echte Test nach den Rennen im vergangenen Jahr und wir waren sehr zufrieden“, sagte Teammanager Renato Russo. „Es gab neue Lösungen am Auto, die wir nach dem Empfehlungen von Luca und Alain Menu ausgearbeitet hatten.“

„Der Motor war schon immer die Stärke des Autos“, erklärte Russo. „Jetzt ist es aber auch gut ausbalanciert, auch wenn wir noch etwas am Untersteuern arbeiten müssen. Das ist unsere oberste Priorität, denn wir wollen ein Produkt haben, das auch leicht von einem Amateur gefahren werden kann.“

Für ein paar Runden setzte sich der österreichische Rallye-Fahrer Manfred Stohl ans Steuer – und war beeindruckt. Er denkt sogar darüber nach, in der deutschen ADAC TCR ein eigenes Team an den Start zu schicken.

Der nächste Test von Top Run Motorsport steht am nächsten Wochenende an.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien TCR Deutschland
Fahrer Luca Rangoni
Teams Top Run Motorsport
Artikelsorte News