Bekommt Australien eine eigene TCR-Meisterschaft?

Es gibt Pläne, eine TCR-Serie in Australien für das Jahr 2017 aufzubauen. Der Kalender soll insgesamt 6 Rennwochenenden umfassen.

Adam Hammond hat ein Vertriebs- und Werbenetzwerk aufgebaut und plant, TCR-Fahrzeuge bereits beim 12-Stunden-Rennen von Bathurst im kommenden Jahr einzusetzen. 

Das Rennen soll als Startschuss der für eine TCR-Meisterschaft in Australien dienen. Erstmals würden TCR-Boliden in "Down Under" fahren. 

"Überall auf der Welt gibt es TCR-Meisterschaften", sagte Hammond gegenüber Motorsport.com. "Australien und Neuseeland sind die einzig verbleibenden Orte ohne eine eigene Serie."

"Ich habe mit den Herstellern gesprochen. Sie waren sehr kooperativ und wollen uns mit Autos und Ersatzteilen versorgen."

"Um niemand ins kalte Wasser zu schmeißen, sollen die Autos erstmals in Bathurst zum Einsatz kommen. Da es bereits beim 12-Stunden-Rennen von Sepgang eine eigene TCR-Kategorie gab, ist das Vorhaben unproblematisch."

Die australische TCR-Serie soll laut Hammond während nationaler Events und im Rahmen der Supercars-Meisterschaft an den Start gehen. Zudem hoffe er auf eine Teilnahme während des Formel-1-Rennens in Melbourne. 

Der australische Ableger soll hauptsächlich zur Förderung von jungen Talenten dienen, die den Sprung in höheren Klassen schaffen wollen. Zudem sollen Mechaniker und Ingenieure von Herstellern die Möglichkeit erhalten, ihre Fähigkeiten im Rennsport unter Beweis zu stellen.

Bildergalerie: Alle Fotos der TCR

"So kann zum Beispiel ein Händler mit vielen Holden-Autohäusern seine Mechaniker zu uns schicken. Wir werden sie dann in einem Team unterbringen. Die Mechaniker können dann wichtige Erfahrungen im Umgang mit den Fahrzeugen sammeln."

Informationen und Gespräch von Andrew van Leeuwen

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien TCR
Artikelsorte News
Tags australien, neuseeland, tcr