Neue Veranstaltung: TCR-Serie expandiert 2017 nach Georgien

Georgien ist das nächste Land, das ein Rennwochenende der TCR International Series austragen wird. Ab 2017 soll drei Jahre lang am Rustavi Motopark gefahren werden.

Das ist der Gegenstand des Vertrags, den TCR-Serienchef Marcello Lotti mit den Verantwortlichen in Georgien ausgehandelt hat.

"Wir wurden hier sehr herzlich empfangen und es ist schön, wie groß die Begeisterung in Georgien ist, im kommenden Jahr ein TCR-Gastgeber zu sein", sagt Lotti und schwärmt: "Georgien ist ein tolles Land. Wir rechnen im nächsten Jahr mit vielen Motorsport-Fans auf den Tribünen."

Georgien wiederum will die Veranstaltung auch zu PR-Zwecken nutzen, wie David Nikoleishvili aus dem Innenministerium erklärt: "Das Rennwochenende markiert einen wichtigen Schritt für den Motorsport in unserem Land. Wir wollen Georgien damit auch als Gastgeber für hochrangige Veranstaltungen auf der Motorsport-Landkarte positionieren."

Mit Davit Kajaia fährt bereits ein georgischer Rennfahrer in der TCR International Series mit. Er tritt für das deutsche Engstler-Team an.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien TCR
Fahrer Davit Kajaia
Teams Team Engstler
Artikelsorte News
Tags georgien, marcello lotti, tcr, tourenwagen