TCR-Titelkampf: Sechs Fahrer kämpfen um Meisterehren 2016

Vor dem letzten Saisondrittel der TCR International Series dürfen sich noch sechs Fahrer ernsthafte Chancen auf den Gewinn der Meisterschaft ausrechnen.

Und der aktuelle Tabellenführer ist der Titelverteidiger: Stefano Comini (Volkswagen) aus der Schweiz kommt nach sieben von zehn Rennwochenenden auf 168 Punkten und liegt damit nur einen Zähler vor Pepe Oriola (SEAT) aus Spanien. Als Dritter folgt James Nash (SEAT) aus Großbritannien mit einem Rückstand von sieben Punkten.

Dann klafft eine Lücke von 15 Punkten zu Jean-Karl Vernay (Volkswagen) aus Frankreich, der mit 146 Punkten den vierten Rang bekleidet. Ein Punkt hinter ihm befindet sich Mat’o Homola (SEAT) aus der Slowakei.

Mit 131 Punkten hat Gianni Morbidelli (Honda) aus Italien wahrscheinlich nur noch theoretische Titelchancen. Gleiches gilt für die weiteren Piloten in den Top 10 der Gesamtwertung.

 Die TCR International Series steuert ab September und im Rahmen der Formel 1 erst Singapur, dann Sepang an. Das Saisonfinale steigt wie schon im vergangenen Jahr in Macau.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien TCR
Fahrer Gianni Morbidelli , Jean-Karl Vernay , James Nash , Pepe Oriola , Stefano Comini , Mato Homola
Teams Craft Bamboo Racing , Leopard Racing , West Coast Racing
Artikelsorte News
Tags tcr, tcr international series, tourenwagen