Scott Pye nach Rennunfall im Krankenhaus

Noch ein schwerer Unfall beim Bathurst 1.000: Nach einem Crash im Rennen befindet sich Scott Pye mit Verdacht auf Rippenbrüche im Krankenhaus.

Der Ford-Pilot hatte an elfter Stelle liegend einen technischen Defekt an seinem Fahrzeug erlitten und war im Abschnitt Sulman Park abgeflogen und in die Banden gekracht.

Das Penske-Auto wurde beim Unfall in Runde 138 komplett zerstört, doch Pye scheint den Crash den Umständen entsprechend gut weggesteckt zu haben.

„Natürlich wurde er ordentlich durchgeschüttelt und er wird sicher auch einige blaue Flecken davontragen“, meint Teamchef Ryan Story. „Wir vermuten auch, dass er sich ein, zwei Rippen gebrochen hat. Wir hoffen auf eine rasche Genesung.“

Die Unfallursache ist noch unklar, doch Story hat bereits eine Vermutung: „Unsere ersten Untersuchungen deuten darauf hin, dass bei der Anfahrt zu Reid Park eine Spurstange gebrochen ist.“

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Supercars
Veranstaltung Bathurst
Rennstrecke Mount Panorama Circuit
Fahrer Scott Pye
Artikelsorte News