Alexander Mies und Michael Schrey gewinnen VLN 2016

Die beiden Deutschen Alexander Mies und Michael Schrey haben die VLN Langstrecken-Meisterschaft Nürburgring auf der berühmten Nordschleife gewonnen.

Das Duo aus dem BMW-Cup wurde am Wochenende offiziell als Gesamtsieger bestätigt, nachdem Mies und Schrey bereits nach dem 8. von 10 VLN-Läufen rechnerisch nicht mehr einzuholen waren.

"Für mich ist es der größte Motorsport-Erfolg", sagt Mies, dessen Bruder Christopher Mies in diesem Jahr nicht nur das GT-Masters gewonnen hat, sondern auch 3 VLN-Läufe.

Auch Schrey spricht von einem "überwältigenden Moment". In der Auslaufrunde seien bei ihm die Tränen geflossen. "Da fiel der ganze Druck ab", meint er. Und das 28 Jahre nach dem VLN-Gesamtsieg seines Vaters Wolfgang Schrey, der 1988 zum Titel gefahren war.

Symbolisch erhielten die neuen Meister von VLN-Geschäftsführer Karl Mauer ein Schild mit der Startnummer 1, die sie in der VLN-Saison 2017 fahren dürfen.

Und diese 1 ist berechtigt: In 10 Rennen erzielten Mies/Schrey nicht weniger als 8 Klassensiege und waren damit das Maß aller Dinge in der VLN 2016.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien VLN
Veranstaltung VLN 10
Rennstrecke Nürburgring
Fahrer Michael Schrey , Alexander Mies
Artikelsorte News
Tags champions, meister, nordschleife, sportwagen, startnummer, vln