Viele Favoriten beim einzigen 6h-Rennen der VLN

Beim einzigen 6h-Rennen der VLN Langstrecken-Meisterschaft Nürburgring auf der Nordschleife greifen alle bisherigen Saisonsieger erneut nach dem Gesamtsieg.

Bereits zwei Tagessiege errungen haben Anders Fjordbach/Frank Stippler für Phoenix-Audi sowie Christopher Mies/Connor de Phillippi für Land-Audi.

Die beiden weiteren VLN-Rennerfolge gingen 2016 an Schubert-BMW mit Jesse Krohn/Jörg Müller/Marco Wittmann und Haribo-Mercedes mit Uwe Alzen/Lance David Arnold/Jan Seyffarth. Bis auf Wittmann sind alle Sieger auch am Samstag wieder dabei.

In der Spitzenklasse SP9 für GT3-Fahrzeuge mischen beim siebten VLN-Saisonrennen auch Car-Collection-Audi, Rowe-BMW, Walkenhorst-BMW, Black-Falcon-Mercedes, HTP-Mercedes und Manthey-Porsche mit.

Eine Überraschung gibt es in der Box von Frikadelli Racing: Dort steht am Wochenende nicht wie sonst ein Porsche 911, sondern ein BMW M6.

Zudem sind mit Antonio Felix da Costa und Daniel Juncadella zwei aktuelle DTM-Piloten im Starterfeld vertreten, um sich ihre Nordschleifen-Permit (DPN) zu sichern.

In der VLN-Gesamtwertung werden Alexander Mies und Michael Schrey aus dem BMW-M235i-Cup alles daran setzen, ihre weiße Weste zu behalten: Das Duo erzielte bei den bisherigen sechs VLN-Rennen stets den Klassensieg und hat daher die Tabellenführung inne.

Das 6h-Rennen wird wie üblich am Samstag um 12 Uhr gestartet, die Zieldurchfahrt erfolgt um 18 Uhr.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien VLN
Veranstaltung VLN 7
Rennstrecke Nürburgring
Artikelsorte Vorschau
Tags nordschleife, vln