VLN 8: Manthey-Porsche gewinnt mit 3 Zehnteln Vorsprung

Earl Bamber und Kevin Estre haben im Manthey-Porsche das 8. VLN-Rennen der Saison 2016 gewonnen. Sie kamen nur 0,371 Sekunden vor dem Haribo-Mercedes über die Ziellinie.

Das Duo profitierte von einigen Ausfällen in der SP-9-Klasse und lieferte ein fehlerfreies Rennen ab. Jedoch mussten sie in der letzten Runde noch um den Sieg zittern.

Der Haribo-Mercedes, der von Uwe Alzen und Lance David Arnold gesteuert wurde, kam in den letzten Runden näher an den in Führung liegenden Porsche heran.

Als noch eine Runde zu fahren war, hatte Arnold den Abstand auf rund 0,6 Sekunden verkürzt und versuchte alles, um in Führung zu gehen. Jedoch machte Estre im Porsche keinen Fehler und hielt den Mercedes-Piloten hinter sich. Letztendlich trennten die beiden Fahrer beim Zieleinlauf nur 0,371 Sekunden. 

Auf dem 3. Platz landeten Peter Dumbreck und Martin Ragginger im Falken-Motorsports-Porsche. Rund 3 Minuten fehlten dem Duo auf die Spitze. 

Viel Pech hatten die Pole-Sitter von Walkenhorst Motorsport. Das Team, das in der Qualifikation den Rundenrekord der VLN gebrochen hatte, mussten wegen eines Einschlages im Karussell vorzeitig aufgeben.

Black Falcon musste ebenfalls einen Ausfall hinnehmen. Nach rund 2,5 Stunden Fahrzeit krachte der Mercedes-AMG GT3 in der Hohenrein-Schikane in den Reifenstapel. 

Bildergalerie: Alle Fotos von Manthey Racing

Ebenfalls gut unterwegs war der Lexus von Farnbacher Racing. Jedoch fing das Fahrzeug bei einem Boxenstopp Feuer, was gleichzeitig das Aus für das Team bedeutete. 

Die VLN-Tabellenführer Alexander Mies und Michael Schrey kamen im BMW M235i Racing Cup auf Platz 3 ins Ziel. Heiko Eichenberg gewann das Rennen in der CUP-5-Klasse.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien VLN
Veranstaltung VLN 8
Rennstrecke Nürburgring
Fahrer Earl Bamber , Kevin Estre
Teams Team Manthey , Haribo Racing
Artikelsorte Rennbericht
Tags manthey racing, nordschleife, nurburgring, vln