VLN 9: Falken Motorsports startet mit Porsche und mit BMW

Das Team Falken Motorsports bringt beim vorletzten VLN-Rennen der Saison 2016 an der Nürburgring-Nordschleife erstmals sowohl einen Porsche 991 als auch einen BMW M6 an den Start.

Im Porsche, den die Mannschaft auch sonst einsetzt, nehmen dann Falken-Stammpilot Wolf Henzler sowie Porsche-Werksfahrer Frederic Makowiecki Platz, während im BMW mit Alexandre Imperatori ebenfalls ein Falken-Stammfahrer und mit Philipp Eng ein BMW-Werkspilot sitzen.

"Wir wollen nach vorn. Und wir wollen wissen, wo wir stehen", erklärt Falken-Teamchef Sven Schnabl auf Nachfrage.

Und so hat der Rennstall beim 9. VLN-Rennen des Jahres die Gelegenheit, einerseits den neuen BMW M6 GT3 zu testen und erhält andererseits die Rückmeldung von Porsche-Kenner Makowiecki.

Damit ist Falken Motorsports bereits der 2. Porsche-Rennstall, der in der laufenden VLN-Saison einen M6 ausprobiert. Beim 7. VLN-Lauf hatte Frikadelli Racing statt eines Porsche einen BMW eingesetzt, wechselte anschließend aber wieder auf Porsche zurück.

Für Falken Motorsports ist es der letzte Nordschleifen-Rennauftritt in diesem Jahr, denn die Mannschaft lässt das VLN-Saisonfinale aus.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien VLN
Veranstaltung VLN 9
Rennstrecke Nürburgring
Fahrer Wolf Henzler , Frédéric Makowiecki , Philipp Eng , Alexandre Imperatori
Teams Team Falken Motorsport
Artikelsorte News
Tags bmw, bmw m6 gt3, gt3, nordschleife, nurburgring, porsche, porsche 991 gt3 r, vln