Audi-Fahrer Andre Lotterer wechselt zur WEC-Saison 2017 zu Porsche

Andre Lotterer wechselt laut Informationen von Motorsport.com konzernintern von Audi zu Porsche und startet auch 2017 in der Langstrecken-WM (WEC).

Ausgelöst wurde der Wechsel natürlich vom angekündigten WEC-Rückzug von Audi. Und zunächst hat sich Lotterer scheinbar sowohl mit Porsche als auch mit Toyota über einen Platz unterhalten, ehe er sich schließlich für Porsche entschied.

Lotterer, der 6 Jahre lang für Audi aktiv war und in dieser Zeit 3 Le-Mans-Siege und den WEC-Titel 2012 erzielte, tritt in der Saison 2017 jedoch auch für Toyota an, denn er bleibt der Marke in der japanischen Super-Formula erhalten.

Auf welchem Porsche-WEC-Auto der Deutsche zum Einsatz kommt, ist hingegen noch unklar. Denn mit Nick Tandy stößt ein 2. Porsche-Neuling zum Fahreraufgebot der Marke, die mit Mark Webber nur einen Abgang zu verzeichnen hat.

Zu den Wackelkandidaten im Team der aktuellen WEC-Champions zählen laut Informationen von Motorsport.com sowohl Marc Lieb als auch Romain Dumas. Und mit Earl Bamber steht ein weiterer Porsche-Fahrer bereit, um ebenfalls in die LMP1-Klasse aufzusteigen.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien WEC
Fahrer Andre Lotterer
Teams Porsche Team
Artikelsorte News
Tags audi, langstrecken-wm, porsche, wec, wechsel