Start der WEC-Saison 2016: Porsche auf Mission Titelverteidigung

Am kommenden Wochenende startet in Silverstone die neue Saison der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC und für Porsche steht das Ziel fest: Den Titel des vergangenen Jahres zu verteidigen.

„Mit dem WM-Auftakt beginnt die Titelverteidigung“, sagt Fritz Enzinger, Leiter LMP1. „Unabhängig vom tatsächlichen Rennausgang soll sich der neue 919 Hybrid als siegfähiges Auto präsentieren. Das muss unser Anspruch sein und nach den intensiven Testfahrten sind wir zuversichtlich, ihn erfüllen zu können.“

 

Bei den offiziellen WEC-Testfahrten, dem Prolog im französischen Le Castellet, sah es für den 919 schon mal ganz gut aus. Trotz der Reduzierung des Spritverbrauchs in diesem Jahr erreichte der Porsche beinahe die Zeiten von 2015.

Bildergalerie WEC-Test Paul Ricard

Der 919 Hybrid wird von einem Zweiliter-Vierzylinder-Turbo-Benziner und zwei unterschiedlichen Energierückgewinnungssystemen angetrieben und bekommt für das Sechsstundenrennen auf dem Formel-1-Kurs in Silverstone am 17. April eine aerodynamisch optimierte Karosserie, die in den schnellen Kurven für den nötigen Anpressdruck sorgen soll.

Porsche geht 2016 mit denselben Fahrern in die Saison, die schon in den vergangen beiden Jahren am Steuer der Prototypen saßen: Timo Bernhard (DE), Brendon Hartley (NZ) und Mark Webber (AU) starten als amtierende Weltmeister mit der Nummer 1. Romain Dumas (FR), Neel Jani (CH) und Marc Lieb (DE) fahren das Schwesterauto mit der Nummer 2.

 

„Die Startnummer eins steht unserem Porsche ganz fantastisch. Sie ist eine Frucht unserer Arbeit aus dem Vorjahr und wir werden hart dafür kämpfen müssen, sie im Team zu behalten“, sagt Mark Webber. „Wir haben größten Respekt vor der Konkurrenz. In Silverstone können sich schnelle Autos wie unsere Prototypen austoben. Und ich rechne mit einem guten Zuschaueraufkommen für den Saisonstart, denn die britischen Fans mögen Sportwagenrennen sehr.“

Bildergalerie Silverstone 2015

Der Australier und sein Teamkollege Brendon Hartley standen 2015 in Silverstone auf der Pole-Position, fielen im Rennen wegen eines Getriebeproblems aber aus. Dumas/Jani/Lieb wurden Zweite hinter dem #7 Audi von Marcel Fässler, Andre Lotterer und Benoit Treluyer.

Das erste Sechsstundenrennen der WEC-Saison 2016 startet am 17. April um 12:00 Uhr Ortszeit (13:00 Uhr MESZ).

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien WEC
Veranstaltung Silverstone
Rennstrecke Silverstone
Fahrer Mark Webber
Teams Porsche Team
Artikelsorte News
Tags porsche, silverstone, wec