Mattias Ekström ist Rallycross-Weltmeister

Audi-Fahrer Mattias Ekström hat am Estering in Buxtehude vorzeitig den Titel in der Rallycross-WM (WRX) gewonnen.

Für den zweimaligen DTM-Champion ist es der erste WM-Titel seiner Karriere. Diesen hat er am Sonntag bei der vorletzten Saisonstation auf dem Estering fixiert. Ekström beendete das Rennen auf Platz 5 und hat damit in der Gesamtwertung einen Vorsprung von 30 Punkten auf Petter Solberg, der mit seinem Citroen am Sonntag auf Platz 2 ins Ziel gekommen ist.

Den Rückstand von 30 Zählern auf Ekström kann Solberg, der in den Jahren 2014 und 2015 den Titel gewonnen hatte, beim Saisonfinale 2016 am 27. November in Rosario (Argentinien) nicht mehr aufholen.

"Es ist schwer, Worte dafür zu finden, was hier passiert ist. Das ist ohne Zweifel der größte Tag in meiner Karriere", jubelt Ekström, der den WRX-Titel am Steuer des Audi R1 aus seinem eigenen EKS RX gewonnen hat. "Wir haben EKS in den vergangenen 3 Jahren aus dem Nichts aufgebaut."

"Wir mussten Rückschläge hinnehmen, aber mein unglaubliches Team, unsere Freunde und Partner standen immer an meiner Seite. Gemeinsam haben wir unser Ziel, Weltmeister zu werden, nie aus den Augen verloren. Dass wir nun die Früchte dieser harten Arbeit ernten, fühlt sich noch unwirklich an, aber wir haben es geschafft", so Ekström.

Den Sieg am Estering holte sich derweil Kevin Eriksson (Ford). Für den Schweden ist es der 1. Sieg in der Rallycross-WM. Er setzte sich ganz knapp gegenüber Solberg durch und hat damit sichergestellt, dass Landsmann Ekström den Titel vorzeitig gewonnen hat. Das Podest des vorletzten Saisonrennens wurde von Andreas Bakkerud (Ford) vervollständigt.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Rallycross-WM , DTM
Veranstaltung Deutschland 2
Rennstrecke Estering
Fahrer Mattias Ekström
Teams EKS RX
Artikelsorte News
Tags audi, rallycross, weltmeister, wm, wrx