Andreas Mikkelsen gewinnt WRC-Rallye Australien beim VW-Abschied

Volkswagen verabschiedet sich mit einem Sieg aus der Rallye-WM (WRC), denn Andreas Mikkelsen hat den letzten Saisonlauf gewonnen.

Für den 27-jährigen Norweger ist es der 3. Triumph in der Meisterschaft nach Spanien 2015 und Polen 2016.

Doch der 2. Platz in der Fahrer-WM geht dennoch an Hyundai-Pilot Thierry Neuville, der in Australien hinter Mikkelsen und Weltmeister Sebastien Ogier als 3. gewertet wurde. Für Mikkelsen blieb trotz seines Sieges "nur" Platz 3 in der Gesamtwertung.

Er zeigt sich dennoch zufrieden: "Das ist das perfekte Saisonende. Ich hatte ja nichts zu verlieren und wollte unbedingt gewinnen. Und jetzt habe ich sogar den Weltmeister geschlagen. Das fühlt sich gut an, wenngleich es schade ist, dass all dies endet. Ich werde das Auto und das Volkswagen-Team vermissen."

Ogier denkt ähnlich und meint: "Vor der letzten Prüfung habe ich mir gesagt: Das ist es jetzt also. Ich habe es noch einmal genossen. Es waren tolle Jahre, ein Traum. Das werden wir nie vergessen."

Mit Volkswagen wurde Ogier in den Jahren 2013, 2014, 2015 und 2016 Rallye-Weltmeister. Der deutsche Hersteller sicherte sich in dieser Zeit jeweils auch den 1. Platz in der Herstellerwertung und beendet nun sein Engagement in der Rallye-WM.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien WRC
Veranstaltung Rallye Australien
Artikelsorte Rennbericht