Video: Jari-Matti Latvala mit dreifachem Überschlag bei Rallye Argentinien

Für Jari-Matti Latvala ist nach einem heftigen Unfall nicht nur der Traum vom Sieg bei der Rallye Argentinien ausgeträumt, der Volkswagen-Pilot muss auch zur Untersuchung ins Krankenhaus.

Nach seinem Sieg bei der Rallye Mexiko war der Finne auf dem besten Weg gewesen, zum ersten Mal in seiner WRC-Karriere zwei Rallyes in Folge zu gewinnen. Vor SS14 betrug sein Vorsprung auf Hayden Paddon 13 Sekunden, ein heftiger, mehrfacher Überschlag beendete aber alle Siegträume.

Latvala hatte einen kleinen Felsen getroffen, der den Volkswagen Polo R WRC ausgehoben hatte, und sich daraufhin drei Mal überschlagen.

Bildergalerie: Rallye Argentinien

„Das Wichtigste zuerst: Miikka [Anttila, Copilot] und ich sind okay“, sagte Latvala. „Wir werden aber zu einer Untersuchung ins Krankenhaus gebracht – nun um ganz sicher zu gehen.“

„Wir hatten einen recht guten Tag. Der Rhythmus stimmte und es gab keine Probleme. In SS14 haben wir einen Felsen getroffen und sind von der Strecke abgekommen. Dann haben wir uns mehrmals überschlagen. Danach konnten wir natürlich nicht weiterfahren.“

„Es hängt von den Ärzten und dem Zustand des Autos ab, ob wir morgen unter Rallye-2-Bedingungen wieder starten können. Der Unfall ist natürlich sehr enttäuschend, er hat aber auch gezeigt, wie sicher der Polo R WRC ist.“

Sollte er nicht mehr starten können, wäre das bereits Latvalas dritter Ausfall in dieser Saison. Er hätte den Unfall aber nicht verhindern können, erklärte der 31-Jährige.

Bildergalerie: Jari-Matti Latavla

„Wenn ich jeden Stein vermeiden soll, dann können wir nachhause gehen, dann ergibt es keinen Sinn, eine Rallye zu fahren“, betonte Latvala.

„Man kann nicht jeden Stein umfahren, wenn man gewinnen will. Und das war kein loser Stein, er war Teil der Strecke. Aber so ist das nun mal. Einfach Pech.“

Mit Informationen von Valentin Khorounzhiy

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien WRC
Veranstaltung Rallye Argentinien
Fahrer Jari-Matti Latvala
Teams Volkswagen Motorsport
Artikelsorte News