Jose Maria Lopez und Citroën dominieren erstes Nachttraining

Die Tourenwagen-WM (WTCC) unter Flutlicht und Jose Maria Lopez an der Spitze: Das 1. Freie Training in Katar war fest in der Hand der Citroën-Piloten.

Am Losail International Circuit bei Doha kam Lopez dieses Mal auf eine Rundenzeit von 2:02,453 Minuten und blieb damit deutlich vor seinen Konkurrenten.

Mehdi Bennani (SLR-Citroën) kam bis auf 0,410 Sekunden an Markenkollege Lopez heran, Sebastien Loeb (Citroën) auf Rang drei fehlten bereits 0,615 Sekunden.

Bester Verfolger der Citroën-Piloten war überraschend Stefano D’Aste (Münnich-Chevrolet), doch sein Rückstand auf Lopez betrug bereits acht Zehntel. Damit ließ er seinen italienischen Landsmann Gabriele Tarquini (Honda) um 0,053 Sekunden hinter sich.

Neben Norbert Michelisz (Zengö-Honda), Nicky Catsburg (Lada) und Yvan Muller (Citroën) fuhr auch Nicolas Lapierre (Lada) in die Top 10. Gastpilot Nasser Al Attiyah (Campos-Chevrolet) fuhr 1,9 Sekunden hinter der Spitze auf Platz 17.

Werde Teil von etwas Großem!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien WTCC
Veranstaltung Losail
Rennstrecke Losail International Circuit
Fahrer Sébastien Loeb , Jose Maria Lopez , Gabriele Tarquini , Stefano D'Aste , Mehdi Bennani
Teams Citroën World Touring Car Team , Münnich Motorsport , Honda Racing Team JAS
Artikelsorte Trainingsbericht