DTM
02 Juli
Nächstes Event in
126 Tagen
R
Lausitzring
23 Juli
Nächstes Event in
147 Tagen
Formel E
26 Feb.
FT2 in
17 Stunden
:
57 Minuten
:
10 Sekunden
R
Riad 2
27 Feb.
WEC
R
8h Portimao
04 Apr.
Rennen in
37 Tagen
R
6h Spa
01 Mai
Rennen in
64 Tagen
Superbike-WM
R
07 Mai
Nächstes Event in
70 Tagen
21 Mai
Nächstes Event in
84 Tagen
Rallye-WM
26 Feb.
Freitag in
20 Stunden
:
05 Minuten
:
10 Sekunden
NASCAR Cup
R
Homestead
28 Feb.
Rennen in
3 Tagen
MotoGP
25 März
Nächstes Event in
27 Tagen
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
35 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
12 Juni
Rennen in
106 Tagen
IndyCar
16 Apr.
Nächstes Event in
49 Tagen
R
St. Petersburg
23 Apr.
Nächstes Event in
56 Tagen
Formel 1
28 März
FT1 in
28 Tagen
18 Apr.
Rennen in
51 Tagen
W-Series
R
Le Castellet
25 Juni
Nächstes Event in
119 Tagen
R
Spielberg
02 Juli
Nächstes Event in
126 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Extreme-E-Saison 2021 live im deutschen Free-TV

ProSieben Maxx wird die Extreme-E-Saison 2021 in Deutschland, der Schweiz und Österreich live und exklusiv übertragen - Der Sender ist frei empfangbar

geteilte inhalte
kommentare
Extreme-E-Saison 2021 live im deutschen Free-TV

Die Extreme E hat für ihre Debütsaison 2021 eine Heimat im deutschen Fernsehen gefunden: ProSieben wird die Läufe live und exklusiv auf dem frei empfangbaren Sender ProSieben Maxx übertragen. In der Pressemitteilung wird von einem langfristigen Exklusivvertrag zwischen der Serie und dem Medienunternehmen berichtet.

Doch nicht nur Fans in Deutschland dürfen sich auf die Live-Übertragungen freuen, denn die Läufe werden auch in der Schweiz und in Österreich zu sehen sein. Außerdem werden die Events nicht nur im Fernsehen, sondern auch im Internet gezeigt werden. Dazu nutzt der Sender seine Plattformen Ran, Goingreen und den eigenen Youtube-Kanal.

Extrem-E-Marketingchef Ali Russell sagt: "Deutschland ist bekannt für seine fantastische Motorsport-Historie und ein wichtiger Schwerpunkt für uns als Meisterschaft. Wir haben zwei deutsche Teams, einen deutschen Fahrer. Das elektrische SUV-Rennen umfasst einige der entlegensten Winkel der Welt, die alle von der Klimakrise nachteilig beeinflusst wurden. Das Programm wird nicht nur Live-Rennen zeigen, sondern auch die ganzheitlichen Geschichten der Meisterschaft in Bezug auf Elektrifizierung, Umwelt und Gleichstellung hervorheben."

Seven.One-Sports-Geschäftsführer Stefan Zant erklärt: "Mobilität und Nachhaltigkeit sind sehr wichtige Themen für die Seven.One Entertainment Group. Da die Rennserie Extreme E Motorsport und Nachhaltigkeit auf ganz besondere und spektakuläre Weise verbindet, passt sie sehr gut in unser Sportrechte-Portfolio. Wir freuen uns, den Start der neuen Rennserie von Anfang an mit einer umfassenden Medialisierung über unsere TV-, Digital-, Social- und Audio-Plattformen im deutschsprachigen Raum unterstützen zu können."

Auch Xtreme-Racing-Gründer und Ex-Formel-1-Pilot Nico Rosberg äußert sich: "Der Start der allerersten Extreme-E-Saison rückt näher und ich freue mich, dass sie auf ProSieben Maxx in meinem Heimatland Deutschland ausgestrahlt wird. Während die Rennen extrem spannend zu beobachten sein werden, ist einer der größten Reize der Meisterschaft für mich die Umwelt- und Cleantech-Elemente, die mir sehr am Herzen liegen."

Das erste Rennen der Saison ist am 3. und 4. April in Al Ula in Saudi-Arabien geplant. Bis dahin wird die gesamte Fracht der Serie auf die schwimmende Basis der Serie, die St. Helena, geladen. Anschließend wird die Weltreise der neuen Meisterschaft beginnen, die sich auf die Fahnen geschrieben hat, mit den Rennen auf die Klimakatastrophen auf der Welt aufmerksam zu machen.

Mit Bildmaterial von Extreme E.

Extreme E: Erster Gruppentest mit "Stargast" aus der Formel 1

Vorheriger Artikel

Extreme E: Erster Gruppentest mit "Stargast" aus der Formel 1

Nächster Artikel

Auch Jenson Button steigt in die Extreme E ein

Auch Jenson Button steigt in die Extreme E ein
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Extreme E
Urheber André Wiegold