Infos 9h Kyalami 2020: Livestream, Zeitplan, Starterliste

Die IGTC geht in ihr Saisonfinale: Die Entscheidung in der inoffiziellen GT3-Weltmeisterschaft im Livestream - Alle Informationen zu den 9 Stunden von Kyalami

Infos 9h Kyalami 2020: Livestream, Zeitplan, Starterliste

Die Interkontinentale GT-Challenge (IGTC) wurde von der COVID-19-Pandemie getroffen wie kaum eine zweite Rennserie im internationalen Motorsport. Und so kommt es, dass das Saisonfinale auf der Kyalami-Rennstrecke (sprich: "Kaya-Lami"; Zulu für: Mein Heim) bei Johannesburg mit einem Sparfinale aufwartet.

Lediglich zwölf Fahrzeuge nehmen das Saisonfinale der inoffiziellen GT3-Weltmeisterschaft in Angriff, darunter vier Audi R8 LMS, drei Porsche 911 GT3 R, jeweils zwei Bentley Continental GT3 und BMW M6 GT3 und der einzelne Honda NSX GT3. Im Vorjahr ohne Corona waren es noch 28 Fahrzeuge.

Zeitplan 9h Kyalami 2020 (alle Zeiten MEZ)

Im Kalender liegt das Rennen fast einen Monat später später als 2019, bei der Tageszeit wurde hingegen eine Stunde vorgezogen: Start ist bereits um 10 Uhr, Zielankunft um 19 Uhr MEZ. Für die Ortszeit muss eine Stunde hinzuaddiert werden. Damit findet nur noch ein Bruchteil des Rennens bei Dunkelheit statt.

Donnerstag, 10. Dezember
09:00 - 11:00 Uhr: Testfahrten
13:20 - 15:20 Uhr: Testfahrten
17:05 - 18:35 Uhr: Nachttraining

Freitag, 11. Dezember
08:45 - 10:30 Uhr: Pre-Qualifying
13:20 - 14:20 Uhr: Qualifying in drei Segmenten
15:00 - 15:15 Uhr: Pole-Shootout (Top 6)

Samstag, 12. Dezember
10:00 - 19:00 Uhr: Rennen

Livestream und Live-Timing IGTC Kyalami

Die IGTC-Rennen sind im kostenlosen Livestream auf Motorsport.com zu sehen. Alle Sitzungen ab dem Pre-Qualifying werden live übertragen.

Freitag, 08:45 Uhr: Pre-Qualifying
Freitag, 13:30 Uhr: Qualifying
Freitag, 15:50 Uhr: Pole-Shootout
Samstag, 09:30 Uhr: Rennen

Ein Live-Timing steht auf der offiziellen Website der IGTC zur Verfügung.

Starterliste 9h Kyalami 2020

Fahrzeuge von Mercedes-AMG, Ferrari, Aston Martin und Lamborghini sucht man vergebens. Das mickrige Starterfeld verteilt sich auf zehn Autos in der "Overall"-Kategorie und jeweils eines in den Klassen Pro-Am und Silver.

Beachtenswert ist das Comeback von Bertrand Baguette im JAS-Honda. Der Belgier konnte zuletzt nicht im Honda NSX GT3 antreten, weil er dann nicht mehr nach Japan hätte einreisen können, wo er die Super GT bestritten hat. Das Rennen markiert auch den Abschluss des Bentley-Werksengagements mit M-Sport.

#7 - Bentley Team M-Sport - Jules Gounon/Maxime Soulet/Jordan Pepper - Bentley Continental GT3
#8 - Bentley Team M-Sport - Alex Buncombe/Seb Morris/Oliver Jarvis - Bentley Continental GT3
#9 - Lechner Racing - Saul Hack/Andre Bezuidenhout/Dylan Pereira - Porsche 911 GT3 R (Pro-Am)
#30 - Team Honda Racing (JAS) - Mario Farnbacher/Renger van der Zande/Bertrand Baguette - Honda NSX GT3

#31 - Audi Sport Team WRT - Markus Winkelhock/Kelvin van der Linde/Dries Vanthoor - Audi R8 LMS GT3
#32 - Audi Sport Team WRT - Mirko Bortolotti/Charles Weerts/Frederic Vervisch - Audi R8 LMS GT3
#34 - Walkenhorst Motorsport - Augusto Farfus/Nicky Catsburg/Sheldon van der Linde - BMW M6 GT3
#35 - Walkenhorst Motorsport - Martin Tomczyk/David Pittard/Nicholas Yelloly - BMW M6 GT3

 

#36 - GPX Racing - Matt Campbell/Patrick Pilet/Mathieu Jaminet - Porsche 911 GT3 R
#44 - Audi Sport Team Car Collection - Mattia Drudi/Patric Niederhauser/Christopher Haase - Audi R8 LMS GT3
#45 - Car Collection - Martin Lechman/Milan Dontje/Dennis Marschall - Audi R8 LMS GT3 (Silver)
#54 - Dinamic Motorsport - Laurens Vanthoor/Earl Bamber/Kevin Estre - Porsche 911 GT3 R

Meisterschaftsstände IGTC 2020

Die Punktevergabe in der IGTC richtet sich nach dem üblichen FIA-Punkteschema. Für die Herstellerwertung zählen die beiden bestplatzierten Fahrzeuge.

Fahrerwertung IGTC 2020:

1. Earl Bamber/Laurens Vanthoor (Porsche) - 31 Punkte
2. Mathieu Jaminet/Matt Campbell/Patrick Pilet (Porsche) - 30
3. Jules Gounon/Jordan Pepper/Maxime Soulet (Bentley) - 28
4. Nick Catsburg/Augusto Farfus/Connor de Phillippi* (BMW) - 25
4. Nick Tandy* (Porsche) - 25
5. Markus Winkelhock (Audi) - 22
6. Maro Engel*/Luca Stolz* (Mercedes-AMG) - 20
7. Renger van der Zande/Mario Farnbacher/Dane Cameron* (Honda) - 19

Hersteller-Wertung IGTC 2020:

1. Porsche - 79 Punkte
2. Mercedes-AMG* - 50
3. Audi - 46
4. BMW - 43
5. Bentley - 29
5. Honda - 29

*bei den 9h Kyalami nicht am Start

Wettervorhersage (Stand: 8. Dezember)

Obwohl das Rennen einen vollen Monat später stattfindet, könnte sich 2019 wiederholen: Für den Renntag sind saftige Gewitter vorhergesagt. Diese könnten diesmal schon bei Tageslicht einsetzen und nicht erst bei Nacht wie im Vorjahr.

 

Die Temperaturen sind für den südafrikanischen Frühsommer durchschnittlich: Am Freitag könnten die 30 Grad erreicht werden, heißer soll es aber nach jetzigem Stand nicht werden. Sollten am Samstag Gewitter eintreten, fällt die Temperatur zunächst nur auf 25 Grad - Tropenwetter. Mit Einbruch der Dunkelheit kann es rasch unter 20 Grad gehen.

Daten zum Kyalami Racing Circuit

Streckenlänge: 4,522 Kilometer
Kurven: 16
Eröffnung: 1961
Umbauten: 1990, 2015
9 Stunden von Kyalami seit: 1958
IGTC in Kyalami seit: 2019
Streckenrekord: 1:34.8 Minuten
Adresse: Cnr R55 & Allandale Road, Kyalami, 1684, Midrand, South Africa

Mit Bildmaterial von Porsche.

geteilte inhalte
kommentare
GT-Kalender 2021 ab jetzt aufeinander abgestimmt

Vorheriger Artikel

GT-Kalender 2021 ab jetzt aufeinander abgestimmt

Nächster Artikel

9h Kyalami 2020: Erste Honda-Pole in der IGTC

9h Kyalami 2020: Erste Honda-Pole in der IGTC
Kommentare laden