präsentiert von:

Filter:

Saison Fahrer Team Event Ort Artikelsorte Datum
215 Artikel
Alle Filter löschen
Saison
Inhalte laden...
Fahrer
Inhalte laden...
Team
Inhalte laden...
Event
Inhalte laden...
Ort
Inhalte laden...
Artikelsorte
Inhalte laden...
Datum

News and Analysis

Raster
Liste

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Alberto Puig (HRC)

Kein Honda-Pilot in den Top 10 der WM: HRC-Teammanager Alberto Puig kämpft mit vielen offenen Baustellen und muss weiter auf den "alten" Marc Marquez warten

Kolumne zum WEC-Auftakt: Goldene Zeitalter beginnen unscheinbar

Aller Hypercar-Anfang ist schwer: Was die LMh-Kategorie mit den Anfängen der Gruppe C gemeinsam hat - Potenzial ist da, wenn der ACO es richtig macht

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: Lewis Hamilton

Warum Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton der große Sieger ist, obwohl er das zweite Formel-1-Saisonrennen in Imola nicht gewonnen hat

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Maverick Vinales

Maverick Vinales verfällt beim MotoGP-Rennen in Portimao in alte Muster, während der Teamkollege triumphiert: Fehlt dem Spanier die mentale Stärke?

Warum der Vorfall Miller vs. Mir in Doha nicht unbeachtet bleiben sollte

Auch wenn Suzuki keinen Einspruch einlegte: Es muss etwas getan werden, damit sich ein Vorfall wie zwischen Jack Miller und Joan Mir in Doha nicht wiederholt

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Razlan Razali (Petronas)

Das erfolgsverwöhnte Petronas-Yamaha-Team fährt in der MotoGP hinterher: Valentino Rossi am Tiefpunkt, Franco Morbidelli kämpft mit stumpfen Waffen

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: Helmut Marko

Warum die beiden Red-Bull-Teams auch ohne Rennsieg beim Formel-1-Auftakt 2021 in Bahrain zu den großen Gewinnern des ersten Grand Prix zählen

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Jack Miller

Der Favorit nur auf Platz neun: Ducati-Werkspilot Jack Miller kann die hohen Erwartungen nicht erfüllen, während seine Markenkollegen aufs Podium fahren

Kolumne: Warum das Safety-Car nicht mehr zeitgemäß ist

Unsportlich, wettbewerbsverzerrend, mittlerweile längst überholt: Außerhalb von Ovalrennen sollte das Safety-Car der Vergangenheit angehören, findet Heiko Stritzke

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: Mick Schumacher

Jetzt ist er also angekommen in der Formel 1: Christian Nimmervoll über das Debüt des Formel-2-Champions bei Haas und die damit verknüpften Erwartungen

Kolumne: Die 9h Kyalami brauchen einen neuen Termin

Ein unvermittelbares Finish, selbst Profi-Kommentatoren überfordert, Fragezeichen statt Unterhaltung: Die 9h Kyalami gehören nicht ans Jahresende

Mitfahrt im elektrischen Opel Corsa-e Rally: Alles außer langweilig

Bei einer Mitfahrt mit Rallye-Ass Marijan Griebel konnte sich Redakteur Markus Lüttgens ein eigenes Bild vom elektrisch angetriebenen Opel Corsa-e Rally machen

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: Sergio Perez

Wieso Sergio Perez nach seinem Sensationssieg in Sachir auch ohne Formel-1-Cockpit für die Saison 2021 eine sehr ruhige Nacht verbracht haben könnte

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: Romain Grosjean

Warum Romain Grosjean trotz seiner im Bahrain-Grand-Prix erlittenen Verletzungen die vielleicht beste Nachtruhe seines Lebens hatte

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Fabio Quartararo

Vom Wunderkind zum Sorgenfall: Fabio Quartararo rutscht in der Meisterschaft auf die achte Position ab, nachdem er beim Saisonfinale auf Platz 14 ins Ziel kommt

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: Davide Brivio (Suzuki)

Davide Brivio hat aus Suzuki ein richtiges Team geformt, das keine großen Töne spuckt, sondern auf der Strecke überzeugt - Konsequenter Weg führt zum Erfolg

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Valtteri Bottas

Warum Valtteri Bottas beim Türkei-Grand-Prix in Istanbul gleich in mehrerlei Hinsicht der große Verlierer war und was das für die Zukunft bedeutet

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat

Wieso Rene Rast in Hockenheim mit dem dritten Titel zur echten DTM-Legende wurde, die Formel E sein Erfolgsrezept aber auf eine harte Probe stellen wird

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Takahiro Sumi (Yamaha)

Trotz der meisten Saisonsiege ist die MotoGP-Saison 2020 ein Desaster für Yamaha - Die Ventilgeschichte zeigt auch strategische Probleme im Hintergrund in Japan auf

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: Toto Wolff

Besser geht's nicht: Toto Wolff hat Mercedes in Imola erneut zu beiden WM-Titeln und zu einem Formel-1-Rekord geführt

Kolumne zu den 24h Spa: Zeit für den runden Track-Limits-Tisch

Nach den 24 Stunden von Spa 2020 ist es an der Zeit, dass beim Thema Track-Limits endlich nach echten Lösungen gesucht wird und es keine Tabus gibt

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: Lewis Hamilton

Rekordsieg, Teamkollege demontiert, WM-Titel zum Greifen nah: Lewis Hamilton ist der ganz große Gewinner des Portugal-Grand-Prix in Portimao

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Luigi Dall'Igna (Ducati)

Interne Streitereien und kaum noch Hoffnung: Ducati bekommt den WM-Titel auf dem Silbertablett gereicht und wirkt nach dem zweiten Aragon-Rennen chancenlos

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Diese neun Tage haben Nico Müller, dem der DTM-Titel entgleitet, völlig entnervt: Wieso Rast der FC Bayern ist und Müller die Schuld auch bei sich suchen muss

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Fabio Quartararo

Das zweite Rennen in Folge kosten die Umstände Fabio Quartararo ein gutes Ergebnis und die WM-Führung - Kann das "Wunderkind" mit dem Erfolgsdruck umgehen?

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Luigi Dall'Igna (Ducati)

Nach dem Saisonfinale der Superbike-WM muss man sich fragen, ob Ducati die richtigen Entscheidungen getroffen hat: Riskieren die Italiener den Frieden im Team?

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Seit Februar sprach Robin Frijns nur noch von seinem Heimspiel in Zolder: Jetzt hat er dort möglicherweise seiner Abt-Audi-Truppe die Saison zerstört

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: Nico Hülkenberg

Warum Nico Hülkenberg der große Gewinner beim Eifel-Grand-Prix auf dem Nürburgring war und wie groß die technische Hürde wirklich war

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Valentino Rossi

MotoGP-Ikone Valentino Rossi kann seinen größten Vorteil beim Kampf um die WM nicht ausspielen und kassiert in Le Mans zum dritten Mal in Folge null Punkte

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Alvaro Bautista

Honda fährt in Frankreich hinterher: Alvaro Bautistas Gewicht hilft normalerweise beim Topspeed, doch bei niedrigen Temperaturen wird aus dem Vorteil ein Nachteil

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Aprilia

Aleix Espargaro und Aprilia zeigen immer wieder Potenzial, aber gute Ergebnisse bleiben aus - Auch mit dem neuen Motor fehlt Leistung auf die Konkurrenz

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: Mick Schumacher

Warum Mick Schumacher in Sotschi der große Sieger war und weshalb sein Aufstieg in die Formel 1 zur Saison 2021 nur noch Formsache ist

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Rene Rast, der in der DTM bislang nur von der Technik gebremst werden konnte, ist in seiner größten Krise: Wieso er an Abt-Audi verzweifelt und Corona sein Feind ist

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Andrea Dovizioso

Andrea Dovizioso führt zwar die WM an, aber seine Performance ist weiterhin schlecht - Das sind keine guten Voraussetzungen für die zweite Saisonhälfte

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Scott Redding

WM-Herausforderer Scott Redding verliert in Barcelona weitere Punkte auf Jonathan Rea und realisiert, dass der Traum, Superbike-Weltmeister zu werden, geplatzt ist

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Vor der Saison sprach Testsieger Ferdinand Habsburg von Siegen und vom DTM-Titel: Bei der Nürburgring-Rückkehr hat den WRT-Audi-Piloten die bittere Realität eingeholt

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Maverick Vinales

Und täglich grüßt das Murmeltier: Im Training und im Qualifying ist Maverick Vinales der klar schnellste Fahrer - Im Rennen geht dann wieder einmal nichts

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: Alexander Albon

Endlich der erste Podestplatz in der Formel 1: Warum Alexander Albon erleichtert sein darf über Platz drei in Mugello, es aber weiter schwierig bleibt für ihn

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Mit seinem heftigen Crash sorgte WRT-Audi-Rookie Fabio Scherer für Aufregung: Dabei war der Tomczyk-Schützling das gesamte Assen-Wochenende von der Rolle

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Chaz Davies

Die Hoffnungen auf eine weitere Saison im Ducati-Werksteam werden immer geringer: Michael Ruben Rinaldi hält momentan alle Trümpfe in der Hand

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: Pierre Gasly

Nach dem Italien-Grand-Prix in Monza kann es nur einen großen Sieger geben: Warum Pierre Gaslys größter Triumph aber vielleicht eine Sackgasse ist

Berger vs. GT-Masters: Unwissenheit oder Kriegserklärung?

Gerhard Berger provoziert mit seinen "Amateur"-Statements die GT-Masters-Teams und zieht sich damit deren Zorn zu: "ITR-Leute glauben, sie seien die Größten"

Kolumne: Warum die Formel 1 ein größeres Starterfeld braucht

Redakteur Norman Fischer wünscht sich in der Formel 1 wieder ein volles Starterfeld und ruft die FIA zu mehr Mut auf: Auch Scheitern schreibt Geschichten!

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: BMW

Tom Sykes und Eugene Laverty sammeln in Aragon sechs magere Punkte: Das Team leistet sich grobe Schnitzer, die erhofften Fortschritte lassen auf sich warten

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: Daniel Ricciardo

Warum Daniel Ricciardo einer der großen Gewinner des Belgien-Grand-Prix und trotz besiegelten Abschieds Renaults wertvollstes Gut ist

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Robert Kubica muss froh sein, dass nur 60 Kilometer von der polnischen Grenze keine Zuschauer erlaubt waren: Warum sein DTM-Abenteuer zum peinlichen Irrweg wird

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Honda

Alex Marquez, Cal Crutchlow und Stefan Bradl kommen in Spielberg 2 außerhalb der WM-Punkteränge ins Ziel - Technisch kommt man bei Honda nicht vorwärts

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Warum Jamie Green & Co. die Riesenchance hatten, aus dem Schatten von Rene Rast zu treten, sich aber stattdessen vom Titelkampf verabschieden

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: Andrea Dovizioso

Abschied von Ducati und Sieg in Spielberg – Redakteur Gerald Dirnbeck macht sich Gedanken über die Situation und die Zukunft von Andrea Dovizioso

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: Nico Rosberg

Weshalb Nico Rosberg davon profitiert, dass Lewis Hamilton in der Formel 1 immer besser wird und von einem Rekord zum nächsten eilt

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: KTM

KTM setzt von Anfang an auf einen eigenen Weg und beweist, dass man auch damit zum Erfolg kommen kann – Welche Faktoren die Österreicher auf die Siegerstraße gebracht haben

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat: Alex Lowes

Der Brite hat innerhalb von acht Tagen 64 Punkte auf seinen Teamkollegen verloren und zählt laut Redakteur Sebastian Fränzschky nicht mehr zu den WM-Anwärtern

MotoGP in Brünn: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Nach Brünn drängen sich mehrere Kandidaten für unsere Kolumne auf - Yamaha, Ducati und Honda stehen selbst im Schatten ihrer eigenen Satellitenteams

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat: Max Verstappen

Warum sich Max Verstappen nach dem zweiten Silverstone-Rennen der Formel 1 in jeglicher Hinsicht als Gewinner fühlen darf

Buchkritik: Was taugt "2019 - Die Rennen zur Motorrad-Weltmeisterschaft"?

Motorrad-Ressortleiter Gerard Dirnbeck rezensiert das Buch "2019 - Die Rennen zur Motorrad-Weltmeisterschaft", ein MotoGP-Saisonrückblick von Hendrik Nöbel

Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Eigentlich wollte Jens Marquardt BMW 2020 zu alter DTM-Größe verhelfen, doch nun ermöglichte man Audi eine historische Siegesserie - und wird zum Ferrari der DTM

WSBK Jerez: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat

Noch kein Top-10-Finish, zweifelhafter Kampfgeist und ein großer Unterschied zwischen Erwartung und Realität: Eugene Laverty kämpft um seine Zukunft

Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat

Weshalb Ferrari-Fahrer Charles Leclerc das erste Silverstone-Rennen der Formel 1 in allerbester Erinnerung behalten dürfte

Rassismusdebatte in der F1: Ein Totalversagen der Medien

Chefredakteur Christian Nimmervoll über die Art und Weise, wie die Formel 1 und insbesondere die Medien einer guten Sache gerade bestmöglich schaden

MotoGP-Kolumne Jerez 2: Wer letzte Nacht am besten geschlafen hat

Mit Platz drei gelingt Valentino Rossi in Jerez 2 ein Befreiungsschlag – Intern kann er sich gegen Yamaha durchsetzen, was auch für seine Zukunft im Petronas-Team wichtig ist