Hermann Tomczyk bleibt Sportpräsident des ADAC

Der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) hat Hermann Tomczyk in seinem Amt als Sportpräsident bestätigt.

Für den 66-Jährigen beginnt damit seine bereits 6. Amtsperiode als ADAC-Sportpräsident. In dieser Rolle ist Tomczyk schon seit 1997 und – nach seiner Wiederwahl – bis mindestens 2012 ehrenamtlich tätig.

So lange wie Tomczyk stand noch niemand sonst dem ADAC als Sportpräsident vor.

"Ich freue mich über die Wiederwahl und darauf, eine weitere Amtszeit übernehmen zu dürfen", sagte Tomczyk. "Gemeinsam mit den ehrenamtlichen Referenten und dem Hauptamt werden wir auch in den kommen 4 Jahren Vollgas geben."

Tomczyk, früherer selbst ein erfolgreicher Motorsportler, ist seit 1989 als Sportfunktionär tätig und übernahm dabei sowohl Aufgaben in der DTM als auch in der Formel 1. 1998 wurde er erstmals in den Weltrat des Automobil-Weltverbands (FIA) gewählt, von 2005 bis 2009 war er sogar als FIA-Vizepräsident tätig.

BMW-Fahrer Martin Tomczyk, DTM-Champion 2011, ist einer von 2 Söhnen von Hermann Tomczyk.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien ALLGEMEINES
Artikelsorte News
Tags adac, hermann tomczyk, sportpräsident, wahl, wiederwahl