Alessandro Zanardi beendet zweiten Langstrecken-Triathlon auf Hawaii

Zum zweiten Mal hat Alessandro Zanardi den Ironman auf Hawaii gemeistert - trotz schwieriger Bedingungen mit einer neuen persönlichen Bestleistung samt Klassensieg.

Der 48-jährige Italiener absolvierte die Gesamtdistanz von 226,255 Kilometern in einer Zeit von 9:40:37 Stunden. Unter den 2.425 Teilnehmern, die in diesem Jahr an den Start gingen, belegte Zanardi damit den hervorragenden 167. Gesamtrang.

Zudem sicherte er sich den Sieg in seiner Klasse, der Division „PC“ für körperlich beeinträchtigte Athleten.

Der Triathlon bestand aus 3,86 Kilometern Schwimmen im offenen Meer, 180,2 Kilometern Radfahren sowie einer Laufstrecke über eine volle Marathondistanz von 42,195 Kilometern.

Zanardi bewältigte die gesamte Distanz allein mit der Kraft seiner Arme. Auf der Radstrecke trat er mit seinem Handbike an, die Laufstrecke absolvierte er mit einem Rennrollstuhl.

„Wegen des Windes und der Hitze war es für alle eine extreme körperliche Belastung. Doch ich bin mit meiner Leistung mehr als zufrieden. Und es ist ein guter Grund, wieder hierher zu kommen und es erneut zu versuchen“, sagte Zanardi.

Der BMW-Werksfahrer und Markenbotschafter kehrt nun nach Europa zurück. Am Wochenende wird er beim DTM-Saisonfinale in Hockenheim zu Gast sein, um das BMW-Renntaxi zu pilotieren.

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien ALLGEMEINES
Fahrer Alex Zanardi
Artikelsorte News