DTM
R
Zolder
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
90 Tagen
R
Lausitzring
15 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
111 Tagen
Formel E
17 Jan.
-
18 Jan.
Event beendet
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächstes Event in
20 Tagen
WEC
12 Dez.
-
14 Dez.
Event beendet
22 Feb.
-
23 Feb.
Nächstes Event in
28 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
Nächstes Event in
34 Tagen
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
48 Tagen
Rallye-WM
13 Feb.
-
16 Feb.
Nächstes Event in
19 Tagen
NASCAR Cup
R
08 Feb.
-
09 Feb.
Nächstes Event in
14 Tagen
R
Daytona 500
08 Feb.
-
16 Feb.
Nächstes Event in
14 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
Nächstes Event in
40 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
54 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
133 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
48 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
69 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
47 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
54 Tagen
W-Series
R
Sankt Petersburg
29 Mai
-
30 Mai
Nächstes Event in
125 Tagen
R
Anderstorp
12 Juni
-
13 Juni
Nächstes Event in
139 Tagen
Details anzeigen:

Formel-1-Fahrer Jenson Button beim Race of Champions in London

geteilte inhalte
kommentare
Formel-1-Fahrer Jenson Button beim Race of Champions in London
Autor:
05.11.2015, 16:44

Am 20. und 21. November 2015 findet das jährliche Race of Champions statt. Jenson Button tritt als sechster Formel-1-Fahrer an.

David Coulthard
Jenson Button, McLaren Honda
Susie Wolff
Pascal Wehrlein

„Ich kann es kaum erwarten, erneut beim Race of Champions dabei zu sein. Es ist immer ein ganz besonderes Ereignis mit einer tollen Atmosphäre. Dabei treffen sich alte und neue Freunde aus den unterschiedlichsten Rennserien. Wir genießen die Zeit auf und abseits der Strecke“, sagt Button.

„Natürlich haben wir eine Menge Spaß dabei, aber am Ende geht es auch darum, den Fans eine gute Show zu bieten. Dabei tun wir zunächst so, als wäre alles gar nicht so ernst. Bis wir dann im Auto sitzen und alles geben.“

Als Brite ist Button der Erfolg in seinem Heimatland besonders wichtig. „Team Deutschland hatte die lästige Angewohnheit, uns im Wembley-Stadion 2007 und 2008 zu schlagen. Jetzt, wo wir am anderen Ende von London fahren, wird es Zeit, dies zu ändern. Ich bitte alle Fans darum, ins Olympiastadion zu kommen, um uns dabei anzufeuern.“

Außerdem werden die Formel-1-Piloten Sebastian Vettel, Daniel Ricciardo, Romain Grosjean, Nico Hülkenberg und Felipe Massa dabei sein.

Der neunmalige Le-Mans-Sieger Tom Kristensen, Rallycross-Weltmeister Petter Solberg, Formel-E-Meister Nelson Piquet Jr, Williams-Testfahrerin Susie Wolff, der britische Tourenwagenfahrer Jason Plato, Indy-500-Sieger Ryan Hunter-Reay, Titelverteidiger David Coulthard sowie die MotoGP-Weltmeister Mick Doohan und Jorge Lorenzo komplettieren das Starterfeld.

Top 10: Fotos der Woche (KW 45)

Vorheriger Artikel

Top 10: Fotos der Woche (KW 45)

Nächster Artikel

DTM-Champion Pascal Wehrlein fährt beim Race of Champions

DTM-Champion Pascal Wehrlein fährt beim Race of Champions
Kommentare laden