Infos Race of Champions 2023: TV-Zeiten, Livestream, Fahrer, Autos

18 prominente Teilnehmer, darunter Sebastian Vettel und Mick Schumacher, treten beim ROC 2023 in Schweden in Nationen- und Einzelwertung an

Infos Race of Champions 2023: TV-Zeiten, Livestream, Fahrer, Autos
Audio-Player laden

Es ist wieder Zeit für das Race of Champions (ROC). Am kommenden Wochenende (28./29. Januar) findet das traditionelle Show-Event, bei dem Stars aus unterschiedlichen Rennserien aufeinandertreffen, wieder in Schweden statt. Gefahren wird wie im vergangenen Jahr auf einer Schnee- und Eispiste in der zugefrorenen Ostsee in der Nähe von Pite Havsbad.

Für die 2023er-Auflage des ROC sind 18 Teilnehmer gemeldet, wobei es wie gewohnt am ersten Tag (Samstag) um die Nationenwertung (Nations-Cup) geht, bevor am zweiten Tag (Sonntag) der Einzelwettbewerb (Race of Champions) über die Bühne geht.

Welche Stars aus Formel 1, DTM, WRC, IndyCar und Le Mans diesmal antreten, welche Fahrzeuge zum Einsatz kommen, wo das ROC 2023 übertragen wird, und wer die erfolgreichsten Fahrer in der seit 1988 geschriebenen ROC-Historie sind, dazu haben wir nachfolgend alle Informationen zusammengefasst.

Zeitplan ROC 2023 in Pite Havsbad

Samstag, 28. Januar:

11:00 Uhr: Beginn des Rahmenprogramms

11:45 Uhr: Fahrer-Präsentation

12:00 Uhr: Beginn des Nations-Cup

15:00 Uhr: Ende des Nations-Cup

Sonntag, 29. Januar:

11:00 Uhr: Beginn des Rahmenprogramms

11:45 Uhr: Fahrer-Präsentation

12:00 Uhr: Beginn des Race of Champions

15:00 Uhr: Ende des Race of Champions

ROC 2023 im TV und Livestream

In der DACH-Region ist das ROC 2023 im Livestream auf dem offiziellen YouTube-Kanal des Race of Champions zu sehen. Der Livestream steht an beiden Tagen bereit und läuft jeweils von 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr, sodass der gesamte Fahrbetrieb übertragen wird.

Teams und Fahrer beim Race of Champions 2023

Team All-Stars: Thierry Neuville, Felipe Drugovich

Team Deutschland: Sebastian Vettel, Mick Schumacher

Team Finnland: Mika Häkkinen, Valtteri Bottas

Team Frankreich: Sebastien Loeb, Adrien Tambay

Team Großbritannien: David Coulthard, Jamie Chadwick

Team Nordic: Tom Kristensen, Felix Rosenqvist

Team Norwegen: Petter Solberg, Oliver Solberg

Team Schweden: Mattias Ekström, Johan Kristoffersson

Team USA: Travis Pastrana, Tanner Foust

* Team eROC: Lucas Blakeley, Jarno Opmeer

* nur Nations-Cup

Gruppenauslosung für das Race of Champions 2023

Vorrunde Nations-Cup (Samstag):

Team Finnland vs. Team eROC

Team Großbritannien vs. Team Deutschland

Viertelfinale Nations-Cup (Samstag):

Team Norwegen vs. Team Frankreich

Team Schweden vs. Team Nordic

Team USA vs. Team All-Stars

Team Finnland ODER Team eROC vs. Team Großbritannien ODER Team Deutschland

Vorrunde Race of Champions (Sonntag):

Adrian Tambay vs. David Coulthard

Felix Rosenqvist vs. Mick Schumacher

Achtelfinale (Round of 16) Race of Champions (Sonntag):

Mika Häkkinen vs. Felipe Drugovich

Adrian Tambay ODER David Coulthard vs. Felix Rosenqvist ODER Mick Schumacher

Valtteri Bottas vs. Tom Kristensen

Sebastian Vettel vs. Jamie Chadwick

Sebastien Loeb vs. Thierry Neuville

Petter Solberg vs. Oliver Solberg

Johan Kristoffersson vs. Tanner Foust

Travis Pastrana vs. Mattias Ekström

Austragungsort für das ROC 2023

Nach der ROC-Premiere für Pite Havsbad als Austragungsort im Februar 2022 ist die diesjährige Auflage des Race of Champions nun die zweite auf der schwedischen Schnee- und Eispiste. Zur Orientierung: Pite Havsbad liegt rund 60 Kilometer südlich des Polarkreises.

Fuhrpark beim Race of Champions 2023

Als Fahrzeuge stehen beim ROC 2023 zwei mit Elektroantrieb und zwei mit Biosprit-betriebenem Verbrennungsmotor bereit. Bei den Elektroautos handelt es sich um einen Cupra mit einer Spitzenleistung von 320 Kilowatt (entspricht 435 PS) und um den Zeroid X1, ein elektrisch betriebenes Rallycross-Auto mit 246 Kilowatt (335 PS). Die beiden Fahrzeuge mit Biosprit sind das Supercar-Lites-Auto (Rallycross-Fahrzeug mit 320 PS) und der Polaris RZR (Offroad-Fahrzeug mit 181 PS).

Wettervorhersage, Stand 24. Januar 2023

Die Wettervorhersage für Pite Havsbad lässt für das gesamte Wochenende Schneefall erwarten. Am Samstagvormittag liegen die Temperaturen allerdings über dem Gefrierpunkt, sodass statt mit Schnee mit Regen zu rechnen ist. Ab Samstagmittag werden Temperaturen im Bereich von minus vier bis minus neun Grad Celsius erwartet.

Daten zum Race of Champions

Erste Ausgabe: 1988

Rekordsieger Fahrer: Didier Auriol, Sebastien Loeb (4 Siege)

Rekordsieger Nations-Cup: Team Deutschland (8 Siege)

Rekordsieger Fahrer + Nations-Cup: Sebastian Vettel (8 Siege)

Häufigster Austragungsort: Gran Canaria (12 Ausgaben: 1992-2003)

ROC-Sieger der vergangenen zehn Ausgaben (Einzelwertung / Nations-Cup)

2022 (Pite Havsbad): Sebastien Loeb / Team Norwegen (Petter Solberg, Oliver Solberg)

2020 (virtuell): Timmy Hansen / Team All-Stars (Romain Grosjean, James Baldwin)

2019 (Mexiko-Stadt): Benito Guerra / Team Nordic (Tom Kristensen, Johan Kristoffersson)

2018 (Riad): David Coulthard / Team Deutschland (Rene Rast, Timo Bernhard)

2017 (Miami): Juan Pablo Montoya / Team Deutschland (Sebastian Vettel)

2015 (London): Sebastian Vettel / Team England (Andy Priaulx, Jason Plato)

2014 (Barbados): David Coulthard / Team Nordic (Tom Kristensen, Petter Solberg)

2012 (Bangkok): Romain Grosjean / Team Deutschland (Michael Schumacher, Sebastian Vettel)

2011 (Düsseldorf): Sebastien Ogier / Team Deutschland (Michael Schumacher, Sebastian Vettel)

2010 (Düsseldorf): Filipe Albuquerque / Team Deutschland (Michael Schumacher, Sebastian Vettel)

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare

Fotostrecke: Alle Sieger bei den 24h Dubai seit 2010

Wie Frauen im Motorsport Barrieren abbauen