Motorsport.com wird offizieller Partner des Race of Champions

Das internationale Medienunternehmen Motorsport.com wird digitaler Medienpartner des Race of Champions 2017 in Miami.

Das hat der Vizepräsident für Geschäftsentwicklung bei Motorsport.com, Gustavo Roche, heute bekanntgegeben.

Das Race of Champions ist eine jährlich ausgetragene Veranstaltung, in der die besten Rennfahrer der Welt in diversen Fahrzeugen gegeneinander antreten. Von Formel 1 über NASCAR bis hin zur Zweiradszene – beim Race of Champions ist alles vertreten, was im internationalen Motorsport Rang und Namen hat.

2017 wird das Race of Champions erstmals in den Vereinigten Staaten von Amerika veranstaltet. Schauplatz dafür ist Miami am 21. und 22. Januar 2017.

Zu den teilnehmenden Piloten zählen Formel-1-Stars wie Sebastian Vettel, Felipe Massa, David Coulthard und der kürzlich zurückgetretene Jenson Button. Mit Alexander Rossi ist der Sieger des 100. Indy 500 aus der IndyCar-Serie vertreten. Dazu kommen Scott Speed aus der Rallycross-Szene sowie die NASCAR-Champions Kyle und Kurt Busch.

Motorsport.com ist live dabei

Motorsport.com ist die branchenführende Motorsport-Plattform, die in etlichen Sprachen und Regionalversionen abrufbar ist. Das Unternehmen unterstützt das Race of Champions 2017 mit seiner redaktionellen Berichterstattung über das komplette Wochenende hinweg.

Live-Interviews, Bilder und Videos sowie ein Livestream runden das Motorsport.com-Angebot zum Race of Champions ab. Ein Redaktionsteam um Chefredakteur Charles Bradley wird vor Ort die entsprechenden Inhalte erstellen.

"Es ist eine Ehre für Motorsport.com, erstmals ein Teil dieser prestigeträchtigen Veranstaltung zu sein", sagt Zak Brown als Vorsitzender von Motorsport.com.

"Wir freuen uns schon darauf, den Fans von dieser Veranstaltung zu berichten. Denn die Fans sind es gewohnt, über das gesamte Jahr hinweg von Motorsport.com mit guten Beiträgen versorgt zu werden. Schön, dass wir unseren Teil dazu beitragen können, die Bekanntheit der Veranstaltung zu steigern."

Die Geschichte des Race of Champions

Das Race of Champions wurde 1988 von Fredrik Johnsson und der früheren WRC-Fahrerin Michele Mouton ins Leben gerufen. Die Veranstaltung besucht regelmäßig neue Austragungsorte und schlägt 2017 erstmals in der Heimatstadt von Motorsport.com auf – in Miami.

"Seit der 1. Veranstaltung in Paris und bis heute gilt das Race of Champions als einer der bedeutendsten Events im Motorsport", sagt Johnsson. "Wir freuen uns, nun erstmals auf US-amerikanischem Boden gastieren zu können. Die amerikanischen Fans werden sicherlich ihren Spaß daran haben, wenn sich die besten Rennfahrer der Welt an unserem so einmaligen Rennwochenende miteinander messen."

Wer die Veranstaltung nicht als Zuschauer vor Ort verfolgen kann, hat dank der Partnerschaft mit Motorsport.com die Möglichkeit, Livebilder auf seine Endgeräte zu streamen.

"Beim Race of Champions treffen Fahrer aus allen Disziplinen des Motorsports aufeinander. Motorsport.com leistet klasse Arbeit darin, über all diese Motorsport-Kategorien zu berichten", sagt Johnsson. "Dass wir Motorsport.com als Partner gewonnen haben, kann also nur dabei helfen, den Fans noch bessere Möglichkeiten zu bieten, unseren Wettbewerb und ihre Lieblingsfahrer zu verfolgen."

Roche fügt hinzu: "Motorsport Network wird Motorsport.com im Zuge der Partnerschaft mit dem Race of Champions unterstützen und die Veranstaltung mit seinen weiteren Marken Autosport, F1 Racing, Motorsport News und Motorsport.tv bewerben."

"Wir freuen uns darauf, die beliebte Veranstaltung noch bekannter zu machen. Es wird für die Fans vor Ort und in aller Welt sicher ein klasse Wochenende."

Das Race of Champion 2017 wird im Marlins Park ausgetragen, dem Stadion des Baseballteams von Miami. In der 36.000 Zuschauer fassenden Arena wird eine temporäre Rennstrecke errichtet.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie unter www.raceofchampions.com.

Über Motorsport.com

Das 1994 gegründete Unternehmen versteht sich als technologisch fortschrittliche und internationale Mediengruppe, die sich auf Motorsport-Inhalte spezialisiert hat. Inzwischen bietet das Netzwerk bereits 22 Regionalwebseiten in 15 unterschiedlichen Sprachen an. Berichtet wird an sieben Tagen pro Woche und rund um die Uhr. Motorsport.com ist ein Teil des Unternehmens Motorsport Network.

Über Motorsport Network

Motorsport Network ist ein vertikal integriertes Automotive- und Motorsport-Unternehmen mit Sitz in Miami, Florida. Das Unternehmen unterhält ein weltweites Broadcast-Netzwerk, Live-Events, Printmedien und zahlreiche Webseiten, Foren sowie Webshops und Gaming-Plattformen. Das internationale Angebot besteht in 16 Sprachen und ist in 60 Märkten weltweit vertreten. Die Unternehmensphilosophie sieht vor, ein weltweites Publikum für Motorsport- und Automotive-Inhalte zu begeistern und Kunden integrierte Lösungen zur Interaktion mit ihrem weltweiten Publikum anzubieten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.motorsportnetwork.com.

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Tim Southers
PR-Manager, Motorsport.com

E-Mail: tim.southers@motorsport.com
Telefon: +1 8284495722

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien ALLGEMEINES , Race of Champions
Fahrer David Coulthard , Kurt Busch , Felipe Massa , Scott Speed , Alexander Rossi , Kyle Busch
Artikelsorte Motorsport.com-News
Tags autosport, f1 racing, miami, motorsport network, motorsport news, race of champions, roc