Oriol Puigdemont wird MotoGP-Redakteur bei Motorsport.com

geteilte inhalte
kommentare
Oriol Puigdemont wird MotoGP-Redakteur bei Motorsport.com
02.02.2016, 15:38

Motorsport.com verstärkt sein Team mit dem bekannten MotoGP-Journalisten Oriol Puigdemont, der ab sofort als MotoGP-Redakteur für das Unternehmen arbeitet.

Miami, 2. Februar 2016 – Das Technologie- und Multimedia-Unternehmen Motorsport.com mit Sitz in Miami und Büros in 15 Ländern hat heute bekanntgegeben, dass Motorsport-Journalist Oriol Puigdemont als MotoGP-Redakteur zu Motorsport.com stößt.

Puigdemont hat die vergangenen elf Jahre bei EL PAÍS, der größten Tageszeitung in Spanien, verbracht und über Rennserien wie die MotoGP, die Formel 1 und die Rallye Dakar berichtet. Puigdemont tritt seine Rolle bei Motorsport.com mit sofortiger Wirkung an.

In seiner neuen Rolle obliegt es Puigdemont, die MotoGP-Berichterstattung bei Motorsport.com zu erstellen und zu koordinieren. Er arbeitet aus Barcelona, Spanien, und berichtet direkt an Chefredakteur Charles Bradley.

„Ich fühle mich sehr geehrt, Motorsport.com beizutreten“, sagte Puigdemont. „Ich freue mich sehr darauf, die umfangreichste Berichterstattung von den 18 MotoGP-Rennen für die meistgelesene Motorsport-Website der Welt zu liefern.“

„Die MotoGP-Saison 2015 war sicher denkwürdig und die Meisterschaft 2016 wird viele gute Geschichten aus dem Fahrerlager liefern. Ich könnte mich nicht mehr freuen, sie bei Motorsport.com weiterzugeben.“

Als die am schnellsten wachsende Motorsport-Website der Welt ist Motorsport.com eine technisch fortschrittliche digitale Plattform, die in diesem Jahr in mehr als 180 Ländern weltweit multimedial berichtet.

„Wir freuen uns sehr, Oriol an Bord zu haben, der unsere MotoGP-Berichterstattung leiten wird. So bauen wir auf die großartigen Fundamente auf, die wir vergangenes Jahr gelegt haben“, sagte der Chefredakteur von Motorsport.com, Charles Bradley.

„Oriol ist ein echter Insider im Fahrerlager und die Beziehungen, die er sowohl zu den Fahrern als auch zu den Teamchefs hat, werden – in Kombination mit seiner Fachkenntnis – unsere MotoGP-Berichterstattung künftig bereichern. Nach dem unglaublichen Kampf um den MotoGP-Titel 2015 und all dem spektakulären Drama neben der Strecke, festigt Oriols Talent unsere Position als vertrauenswürdigste Quelle für Motorsport-Nachrichten auf zwei und vier Rädern“, fügte Bradley hinzu.

Das Motosport.com-Redaktionsteam ist erst kürzlich mit bedeutenden Neuzugängen verstärkt worden. Dazu zählten unter anderem NASCAR-Redakteur Jim Utter, der vom Charlotte Observer kam, Formel-1-Redakteur Jonathan Noble, früher bei Autosport, und US-Redakteur David Malsher, früher bei Racer.

Über Motorsport.com

Das 1994 gegründete Unternehmen versteht sich als technologisch fortschrittliches Netzwerk von Motorsport-Inhalten und verfügt über einen hervorragenden Distributionsapparat für Video- und Multimedia-Inhalte. Weltweit unterhält Motorsport.com Redaktionsbüros in 15 Ländern und ist derzeit in elf Sprachversionen verfügbar. Berichtet wird an sieben Tagen pro Woche rund um die Uhr.

Webseiten

Motorsport Network
Motorsport.com
Motor1.com
Motorsport TV
Facebook
Twitter

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Scott Sebastian
Vizepräsident für PR und Marketing
Telefon: +1 312 519 5040
E-Mail: scott.sebastian@motorsport.com

Nächster ALLGEMEINES Artikel
Zak Brown wird Vorstandsmitglied bei Motorsport.com

Vorheriger Artikel

Zak Brown wird Vorstandsmitglied bei Motorsport.com

Nächster Artikel

Fotostrecke: Die schnellsten Ladys im Motorsport

Fotostrecke: Die schnellsten Ladys im Motorsport
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie ALLGEMEINES
Artikelsorte Motorsport.com-News