DTM
02 Juli
Nächstes Event in
114 Tagen
R
Lausitzring
23 Juli
Nächstes Event in
135 Tagen
Formel E
27 Feb.
Event beendet
10 Apr.
Nächstes Event in
31 Tagen
WEC
R
6h Spa
01 Mai
Rennen in
53 Tagen
13 Juni
Rennen in
96 Tagen
Superbike-WM
R
07 Mai
Nächstes Event in
58 Tagen
21 Mai
Nächstes Event in
72 Tagen
Rallye-WM
26 Feb.
Event beendet
R
Kroatien
22 Apr.
Nächstes Event in
43 Tagen
NASCAR Cup
R
Phoenix
14 März
Rennen in
5 Tagen
MotoGP
R
Losail 2
02 Apr.
Nächstes Event in
23 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
21 Aug.
Rennen in
165 Tagen
IndyCar
16 Apr.
Nächstes Event in
37 Tagen
R
St. Petersburg
23 Apr.
Nächstes Event in
44 Tagen
Formel 1
18 Apr.
Rennen in
40 Tagen
W-Series
R
Le Castellet
25 Juni
Nächstes Event in
107 Tagen
R
Spielberg
02 Juli
Nächstes Event in
114 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Race of Champions 2022: Neuer Kurs in Schweden für erstes Arktis-ROC

Das ROC kehrt im Januar 2022 nach dreijähriger Pause zurück: Gefahren wird auf einer Schnee- und Eispiste in Schweden, die länger ist alte Stadionkurse

Race of Champions 2022: Neuer Kurs in Schweden für erstes Arktis-ROC

Im Zeitraum von 1988 bis 2019 ging mit einer einzigen Ausnahme (2013) jährlich das Race of Champions (ROC) über die Bühne. 2020 fand es aufgrund der Coronavirus-Pandemie in virtueller Form statt. Für 2021 ist ebenfalls keine reale Ausgabe geplant. Dafür aber lüften die Organisatoren rund um Fredrik Johnsson nun die Pläne für das ROC 2022.

Das ROC 2022 ist als das erste Arktis-ROC auf einem brandneuen Kurs in Schweden geplant. Dieser eigens angelegte Kurs ist deutlich länger als die ROC-Layouts der Vergangenheit, die man angefangen auf Gran Canaria später auch in diversen Stadien rund um die Welt fand. So wurde das ROC unter anderem in Paris, London, Peking, Düsseldorf, Bangkok, Miami, Riad und zuletzt in Mexiko-Stadt ausgetragen.

Die neue Piste für das ROC 2022 befindet sich in Pite Havsbad in Schweden unweit des Polarkreises. Sie zeichnet sich durch einen Schnee- und Eisbelag aus und wurde vom dreimaligen und amtierenden Rallycross-Weltmeister Johan Kristoffersson bereits getestet und als "echte Herausforderung" eingestuft. Im Vergleich zu den temporär aufgebauten Stadienkursen früherer Jahre ist die neue ROC-Strecke deutlich länger und soll später auch für Fahrlehrgänge genutzt werden.

"Nachdem wir das Race of Champions an einigen der prestigeträchtigsten Austragungsorte wie etwa dem Olympiastadion Bird's Nest in Peking, dem Stade de France in Paris oder dem Wembley-Stadion und dem Olympiastadion in London organisiert haben, ist es eine große Ehre, unser Event erstmals in mein Heimatland Schweden zu bringen", so ROC-Organisator Fredrik Johnsson.

"Wir suchen stets nach Möglichkeiten, einige der weltbesten Rennfahrer vor neue aufregende Prüfungen zu stellen. In der Vergangenheit mag das eine sehr enge Strecke innerhalb eines Stadions gewesen sein. Nun aber sind wir in der Lage, eine längere, breitere und spektakulärere Strecke zu bauen. Das Event wird anders sein als alles, was wir gewohnt sind", so Johnsson, der in diesem Zusammenhang vom "einem der ultimativen Tests in puncto Fahrzeugbeherrschung" spricht.

Ein genaues Datum für das erste Arktis-ROC steht noch nicht fest. Bislang wird lediglich Januar 2022 genannt. Auch die Listen der eingesetzten Autos und der antretenden Piloten wird es erst zu einem späteren Zeitpunkt geben. Bezogen auf die Autos lässt man bis dato nur verlauten, dass einige Elektrofahrzeuge dabei sein sollen.

Mit Bildmaterial von Race of Champions.

geteilte inhalte
kommentare
Lamborghini Squadra Corse startet eigenen Kanal auf Motorsport.tv

Vorheriger Artikel

Lamborghini Squadra Corse startet eigenen Kanal auf Motorsport.tv

Nächster Artikel

Motorsport Network ernennt Oliver Ciesla zum Chief Operating Officer

Motorsport Network ernennt Oliver Ciesla zum Chief Operating Officer
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Allgemeines , Race of Champions
Urheber Mario Fritzsche