DTM
18 Sept.
Event beendet
R
Zolder 1
09 Okt.
Nächstes Event in
16 Tagen
VLN
29 Aug.
Event beendet
R
VLN 6
24 Okt.
Nächstes Event in
31 Tagen
Formel E
12 Aug.
Event beendet
13 Aug.
Event beendet
WEC
13 Aug.
Event beendet
12 Nov.
Nächstes Event in
50 Tagen
Superbike-WM
R
Magny-Cours
02 Okt.
Nächstes Event in
9 Tagen
Rallye-WM
18 Sept.
Event beendet
R
Sardinien
29 Okt.
Nächstes Event in
36 Tagen
NASCAR Cup
R
Las Vegas 2
27 Sept.
Rennen in
5 Tagen
MotoGP
18 Sept.
Event beendet
24h Le Mans IndyCar
12 Sept.
Event beendet
R
Indianapolis-GP 2
02 Okt.
Nächstes Event in
9 Tagen
Formel 1
11 Sept.
Event beendet
Langstrecke
Details anzeigen:
präsentiert von:

Romain Dumas fährt im Volkswagen ID.R Elektrorekord auf der Nordschleife

geteilte inhalte
kommentare
Romain Dumas fährt im Volkswagen ID.R Elektrorekord auf der Nordschleife
Autor:

Mit einer Zeit von 6:05.336 Miunuten setzt Romain Dumas im Volkswagen ID.R einen neuen Rekord für Elektroautos auf der Nürburgring-Nordschleife

Volkswagen hat mit dem elektrisch angetriebenen ID.R nach dem Sieg und Gesamtrekord beim Bergrennen am Pikes Peak 2018 einen weiteren Meilenstein gesetzt. Pilotiert von Romain Dumas umrundete der Elektro-Rennwagen am Montag die 20,832 Kilometer lange Nürburgring-Nordschleife in einer Zeit von 6:05.336 Minuten.

Fotostrecke: Rekordfahrt des Volkswagen ID.R auf der Nordschleife:

Fotostrecke
Liste

Romain Dumas, Volkswagen ID.R, auf der Nürburgring-Nordschleife

Romain Dumas, Volkswagen ID.R, auf der Nürburgring-Nordschleife
1/10

Foto: Volkswagen Motorsport

Romain Dumas, Volkswagen ID.R, auf der Nürburgring-Nordschleife

Romain Dumas, Volkswagen ID.R, auf der Nürburgring-Nordschleife
2/10

Foto: Volkswagen Motorsport

Romain Dumas, Volkswagen ID.R, auf der Nürburgring-Nordschleife

Romain Dumas, Volkswagen ID.R, auf der Nürburgring-Nordschleife
3/10

Foto: Volkswagen Motorsport

Romain Dumas, Volkswagen ID.R, auf der Nürburgring-Nordschleife

Romain Dumas, Volkswagen ID.R, auf der Nürburgring-Nordschleife
4/10

Foto: Volkswagen Motorsport

Romain Dumas, Volkswagen ID.R, auf der Nürburgring-Nordschleife

Romain Dumas, Volkswagen ID.R, auf der Nürburgring-Nordschleife
5/10

Foto: Volkswagen Motorsport

Romain Dumas, Volkswagen ID.R, auf der Nürburgring-Nordschleife

Romain Dumas, Volkswagen ID.R, auf der Nürburgring-Nordschleife
6/10

Foto: Volkswagen Motorsport

Romain Dumas, Volkswagen ID.R, auf der Nürburgring-Nordschleife

Romain Dumas, Volkswagen ID.R, auf der Nürburgring-Nordschleife
7/10

Foto: Volkswagen Motorsport

Romain Dumas und Sven Smeets

Romain Dumas und Sven Smeets
8/10

Foto: Volkswagen Motorsport

Romain Dumas

Romain Dumas
9/10

Foto: Volkswagen Motorsport

Florian Urbitsch, Sven Smeets, Romain Dumas, Francois-Xavier Demaison

Florian Urbitsch, Sven Smeets, Romain Dumas, Francois-Xavier Demaison
10/10

Foto: Volkswagen Motorsport

Damit unterbot Volkswagen den bestehenden Elektrorekord in der "Grünen Hölle", der 2017 von Peter Dumbreck in einem NIO EP9 mit einer Zeit von 6:45,90 Minuten aufgestellt worden war, um mehr als 40 Sekunden. Die erzielte Rundenzeit entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 205,277 km/h.

"Wir haben erreicht, was wir wollten", sagt Dumas. "Das war heute ein toller Tag. Wir haben uns von Versuch zu Versuch gestiegert. Pikes Peak war für mich persönlich einer der größten Momente, aber es ist faszinierend, wie sehr wir das Auto innerhalb von einem Jahr verbessert haben."

Um Punkt 8:00 Uhr startete Dumas in eine erste Installationsrunde, zwei Stunden später folgte die erste fliegende Runde. Dazu wurde das Auto von der Boxengasse an der Tribüne T13 bis in die Hohenrain-Schikane geschoben, von wo Dumas dann nach kurzem Anlauf über die Start-Ziel-Linie fuhr.

Und obwohl diese Runde laut Aussage von Volkswagen nur als eine Art Trainingsrunde gedacht war und das Brake-by-wire-Bremssystem nicht hundertprozentig funktionierte, wurde die Mission "Jagd auf den Elektrorekord" auf Anhieb erfüllt. Bei 6:25.385 Minuten blieb die Uhr stehen.

 

Im ersten scharfen Versuch gut eine Stunde später zeigte Dumas dann, dass noch einiges Potenzial im Auto steckte. Mit einer Zeit von 6:12.191 Minuten verpasste er nur knapp den offiziellen Rundenrekord auf der Nordschleife, den Stefan Bellof 1983 mit einem Porsche 956 gefahren war.

Diese Marke wurde dann nach der Mittagspause geknackt. Offiziell hatte Volkswagen die dritte Runde als reine Abstimmungsfahrt deklariert, doch am Ende blieb die Uhr bei 6:09.039 Minuten stehen. Kurz vor 14:30 Uhr folgte dann der vierte und letzte Versuch, bei dem die letztliche Rekordzeit gefahren wurde.

Der Rekordversuch auf der Nordschleife war das zweite große Projekt von Volkswagen mit dem ID.R, nachdem mit dem Sieg und Gesamtrekord am Pikes Peak das eigentliche Ziel schon im ersten Jahr des auf zwei Jahre angelegten Programms erreicht wurde.

Mit Bildmaterial von Volkswagen.

Temposünder Lukjanuk muss 10 Tage Sozialdienst ableisten

Vorheriger Artikel

Temposünder Lukjanuk muss 10 Tage Sozialdienst ableisten

Nächster Artikel

Motorsport Network übernimmt Canossa Events

Motorsport Network übernimmt Canossa Events
Kommentare laden