Wie wird mit Störungen umgegangen? Motorsport Leaders Business Forum tagt

geteilte inhalte
kommentare
Wie wird mit Störungen umgegangen? Motorsport Leaders Business Forum tagt
07.09.2018, 08:09

Financial Times und Nielsen Sports sind Partner eines auf Einladung basierenden Seminars mit Motorsportführungskräften in London

London, 7. September 2018 - Motorsport Network nutzt sein einzigartiges Versammlungspotenzial in den Bereichen Motorsport und Automotive, um unter der Bezeichnung Motorsport Leaders Business Forum noch in diesem Monat ein hochkarätiges Event zum Zweck der Informationsdienstleistung und zum Networking zu veranstalten.

Motorsport Leaders wurde von Motorsport Network ins Leben gerufen, um im Motorsport im Sinne eine Plattform für Diskussionen, Analysen und Forschung zu schaffen. Die Erstveranstaltung wird vom Marktforschungsunternehmen Nielsen Sports unterstützt. Es wurde eine Umfrage angefertigt, die dazu dient, die Expertenmeinungen, die bei den Sitzungen dargelegt werden, mit harten Fakten zu untermauern.

Eine Umfrage-Teilnahme von Fans, Lizenzinhabern und Wettbewerbern, Branchenkennern und allen, denen eine gesunde Zukunft des Motorsports am Herzen liegt, ist ausdrücklich willkommen. Die Umfrage nimmt etwa fünf Minuten Zeit in Anspruch.

Eine Teilnahme am Event selbst basiert auf Einladung. Der Veranstaltungsort ist "The Ned" in London. Das Veranstaltungsdatum ist der 26. September. An diesem Tag werden Führungskräfte aller Sektoren aus den Bereichen Motorsport und Automotive - darunter Regelmacher, Sponsoren, Teams und Techniker - zusammentreffen, um gemeinsam das Thema "Störung" zu diskutieren. So werden sich unter anderem Formel-E-Chef Alejandro Agag, Prodrive-Boss David Richards, WEC-Chef Gerard Neveu, Sky-F1-Vorsitzender Scott Young, McLaren-Boss Zak Brown und SRO-Chef Stephane Ratel an den einzelnen Diskussionsrunden beteiligen.

Als Themen stehen unter anderem auf der Agenda: "Wenn das Fahren autonom wird, wird sich dann noch irgend jemand für Motorsport interessieren?" (moderiert von Peter Campbell, Financial Times), "Ist Sponsoring nach wie vor eine kluge Investition?" (vertreten durch Arjan Sissing, DHL), "eSports - das neue Tor zum Motorsport oder einfach nur ein Spiel?" (vertreten durch Teammitglieder, Rennveranstalter und eSports-Unternehmer) sowie "Inhalte sind Gold, aber wie konsumieren wir sie?" (moderiert von Joe Brown, Popular Science). Letztgenannte Diskussionsrunde hat unter anderem die Frage "TV-Übertragung oder Stream?" und den Einfluss von Sponsoren auf diese Frage zum Thema.

James Allen, Präsident von Motorsport Network und damit dem Ausrichter des Events, hält fest: "Unser Sport sieht sich einer Reihe von Störfaktoren gegenübergestellt. Diese werden mit Blick auf die Zukunft allesamt eine gewichtige Rolle spielen und sie werden zum Großteil vom Kundenverhalten bestimmt."

"Nielsen wird neue maßgebende Zahlen zum Kundenverhalten präsentieren. Diese basieren auf tausenden von Antworten, die von Motorsport Networks globalem Publikum gegeben wurden. Sie geben einen Einblick in die wichtigsten Faktoren, die die Zukunft des Motorsports mitbestimmen", so Allen.

"Zu verstehen, wie sich das Kundenverhalten entwickelt und verändert, ist für alle Führungskräfte im Motorsport von vorrangiger Bedeutung", weiß Allen, um anzufügen: "Wir freuen uns außerordentlich über unseren Beitrag, Entscheidungsträger aus der gesamten Motorsportindustrie zusammenzubringen und die Bühne für die diesbezügliche Debatte zu schaffen."

Das Motorsport Leaders Business Forum findet am 26. September in "The Ned" in London statt. Um an der dazugehörigen Umfrage teilzunehmen, bitte hier klicken.

Nächster ALLGEMEINES Artikel
Übernahme von SportStadion lässt Motorsport Experiences weiter wachsen

Vorheriger Artikel

Übernahme von SportStadion lässt Motorsport Experiences weiter wachsen

Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie ALLGEMEINES
Artikelsorte Motorsport.com-News