Tesla stellt neuen Roadster vor

Tempo 100 in knapp 1,9 Sekunden und 2020 in Serie?

Große Überraschung: Tesla-Chef Elon Musk hat ein neues Modell mit zwei Türen und ohne Dach vorgestellt. Ja, der Roadster ist zurück, und auch wenn es sich derzeit nur um eine Designstudie handelt, so soll das Serienmodell bereits 2020 auf die Straße kommen. Und zwar mit astronomischen anmutenden Fahrleistungen ...

Zur Bildergalerie des Tesla Roadster 2020 Konzeptautos

Atemberaubende Beschleunigung

Kommen wir deshalb gleich zur Sache: 0-60 Meilen pro Stunde (97 km/h) sollen in 1,9 Sekunden möglich sein, 0-100 Meilen pro Stunde (161 km/h) wären in 4,2 Sekunden erledigt. Laut Tesla könnte der Roadster außerdem eine Höchstgeschwindigkeit von über 250 Meilen pro Stunde erreichen, also ganz knapp die 400-km/h-Marke knacken. Und auch bei der Reichweite klotzt der kalifornische Elektroautopionier: 620 Meilen (also rund 1.000 Kilometer) könnten pro Ladung drin sein.

Platz für vier, drei E-Motoren und ein Targa-Dach

Der Roadster soll von drei Elektromotoren angetrieben werden – einer vorne und zwei hinten. Leistungsdaten sind noch keine bekannt, doch als Energiespeicher plant Tesla eine Batterie mit einer Kapazität von 250 Kilowattstunden. Es handelt sich um einen Roadster. Deshalb lässt sich das Dach im Targa-Stil entfernen. Vier Personen (wobei die hinteren Plätze eher für Einkäufe oder kleine Kinder reserviert sein dürften) haben Platz.

Reservieren oder gleich ordern?

Sie sind interessiert? Für die Summe von 50.000 US-Dollar können Sie sich ein Modell reservieren. Der Grundpreis soll – zumindest in den USA – dann 200.000 US-Dollar betragen. Oder Sie machen direkt Nägel mit Köpfen und ordern eines von 1.000 "Founders Series"-Modellen. Dann müssen Sie allerdings sofort 250.000 US-Dollar berappen.

(ml)

Zum Original-Beitrag auf auto-news.de

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Automotive
Artikelsorte News
Tags elektromobiltät, konzeptauto, tesla, tesla roadster