Teuerster Ferrari aller Zeiten: 6,5 Millionen Euro für den 500. LaFerrari

Das letzte jemals gebaute LaFerrari-Coupé erzielte bei einer Wohltätigkeitsauktion in Daytona das fünffache seines ursprünglichen Startpreises von 1,3 Millionen Euro.

Insgesamt 500 LaFerrari wurden in Maranello gebaut, das letzte Coupé nach den schweren Erdbeben in Italien im vergangenen Jahr. Und man beschloss, den kompletten Erlös aus dem Verkauf in den Wiederaufbau der betroffenen Region in Mittelitalien zu investieren.

Im Rahmen des Ferrari-Weltfinales in Daytona kam das Auto am Wochenende unter den Hammer und ging für 7 Millionen Dollar (ca. 6,5 Millionen Euro) weg. Damit brachte der LaFerrari mit der Nummer 500 rund 1,8 Millionen Dollar (knapp 1,7 Millionen Euro) mehr als die letzte LaFerrari-Auktion.

Der LaFerrari ist somit auch das teuerste Auto, das im 21. Jahrhundert gebaut und versteigert wurde, und der teuerste jemals bei einer Auktion versteigerte Ferrari.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Automotive
Artikelsorte News
Tags auktion, daytona, ferrari, laferrari