Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland

GTWC Europe 2023: 24h Spa verlegt - Nürburgring zurück im Kalender

Aufgrund einer Terminkollision mit der Formel 1 finden die 24h Spa im nächsten Jahr schon Anfang Juli statt: GT World Challenge kehrt auf den Nürburgring zurück

GTWC Europe 2023: 24h Spa verlegt - Nürubrgring zurück im Kalender

Der am Dienstag veröffentlichte Rennkalender der Formel 1 2023 hat SRO Motorsports Group in Zugzwang gebracht und zu einer Umgestaltung der Rennkalender der GT World Challenge Europe geführt. Grund dafür ist die Vorverlegung des Belgien-Grand-Prix der Formel 1 auf das letzte Juli-Wochenende (29.-30. Juli), den traditionellen Termin des 24-Stunden-Renenns von Spa-Francorchamps.

Die 75. Ausgabe des Langstrecken-Klassikers in den Ardennen wird nun am 1. und 2. Juli ausgetragen, wobei die ersten Trainings schon am 27. Juni beginnen. Die offiziellen Testtage finden am 23. und 24. Mai in Spa statt.

Die Verlegung der 24h Spa hat einen größeren Kalender-Umbau zur Folge - und beschert dem Nürburgring ein Comeback im Kalender der GTWC. Am ursprünglichen Spa-Termin 28. bis 30. Juli findete im Rahmen des Endurance-Cup eine Neuauflage des 3-Stunden-Rennens auf dem Grand-Prix-Kurs statt.

Damit wird die GTWC 2023 zweimal in Deutschland fahren. Die Veranstaltung auf dem Hockenheimring findet wir geplant vom 1. bis 3. September statt, allerdings entgegen der ursprünglichen Planung als Teil des Sprint-Cup. Dafür fliegt das in Magny-Cours geplante Rennen aus dem Kalender.

Darüber hinaus wurden weitere Kalenderänderungen vorgenommen. Der Saisonauftakt des Endurance-Cup in Monza wurde um eine, der des Sprint-Cup in Brands Hatch um zwei Wochen nach hinten verlegt. Damit will die SRO laut Mitteilung Kollisionen mit der Langstrecken-WM (WEC) vermeiden, deren Rennkalender allerdings bisher noch nicht veröffentlicht wurde.

Um zwei Wochen auf Mitte Juli verschoben werden auch die Sprint-Cup-Rennen in Misano. In Zandvoort gastiert die GTWC anstatt Mitte Juni nun vom 13. bis 15. Oktober, womit zum ersten Mal seit 2016 wieder ein Sprint-Cup-Event das Saisonfinale der GTWC ist.

Kalender GTWC Europe Endurance Cup 2023

21.-23. April: 3h Monza

2.-4. Juni: 1.000 Kilometer von Le Castellet

27. Juni-02. Juli: 24h Spa

28.-30. Juli: 3h Nürburgring

29. September-1. Oktober: 3h Barcelona

Kalender GTWC Europe Sprint Cup 2023

13.-14. Mai: Brands Hatch

14.-16. Juli: Misano

1.-3. September: Hockenheim

16.-17. September: Valencia

13.-15. Oktober: Zandvoort

Mit Bildmaterial von SRO.

Vorheriger Artikel GTWC Hockenheim 2022: Kurioser Safety-Car-Unfall
Nächster Artikel Erster Test mit Rossi in Barcelona: WRT bestätigt GT3-Programm mit BMW!

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland