DTM
18 Sept.
Event beendet
R
Zolder 1
09 Okt.
Nächstes Event in
14 Tagen
VLN
29 Aug.
Event beendet
R
VLN 6
24 Okt.
Nächstes Event in
29 Tagen
Formel E
12 Aug.
Event beendet
13 Aug.
Event beendet
WEC
13 Aug.
Event beendet
12 Nov.
Nächstes Event in
48 Tagen
Superbike-WM
R
Magny-Cours
02 Okt.
Nächstes Event in
7 Tagen
Rallye-WM
18 Sept.
Event beendet
R
Sardinien
08 Okt.
Nächstes Event in
13 Tagen
NASCAR Cup
R
Las Vegas 2
27 Sept.
Rennen in
3 Tagen
MotoGP
18 Sept.
Event beendet
25 Sept.
FT1 in
22 Stunden
:
20 Minuten
:
51 Sekunden
24h Le Mans IndyCar
12 Sept.
Event beendet
R
Indianapolis-GP 2
02 Okt.
Nächstes Event in
7 Tagen
Formel 1
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
FT1 in
22 Stunden
:
25 Minuten
:
51 Sekunden
Langstrecke
24 Sept.
Q1 in
00 Stunden
:
55 Minuten
:
51 Sekunden
Details anzeigen:
präsentiert von:

R-Motorsport baut Engagement in der Blancpain-GT-Serie aus

geteilte inhalte
kommentare
R-Motorsport baut Engagement in der Blancpain-GT-Serie aus
Autor:

Der Schweizer Rennstall R-Motorsport wird 2019 im Endurance- und Sprint-Cup der Blancpain-GT-Serie je zwei Aston Martin Vantage einsetzten: Drittes Auto in Spa

Prall gefüllter Terminkalender für R-Motorsport: Neben dem Einstieg in die DTM steht dem Rennstall aus Niederwil in der Ostschweiz im Jahr 2019 ein umfangreiches GT-Programm bevor. Nach einer erfolgreichen Debütsaison im Enduranc-Cup der Blancpain-GT-Serie wird R-Motorsport auch in der kommenden Saison in der GT3-Rennserien an den Start gehen. Und das nicht nur im Endurance-Cup, sondern auch bei den Rennen des Sprint-Cups, der Blancpain-GT-World-Challenge-Europe

In beiden Meisterschaften kommen jeweils zwei Aston Martin Vantage V8 GT3 zum Einsatz. Beim Saisonhighlight, den 24 Stunden von Spa-Francorchamps, schickt das Schweizer Team ein drittes Fahrzeug ins Rennen.

Getreu dem Motto "never change a winning team" setzt R-Motorsport auch 2019 auf Marvin Kirchhöfer, Matthieu Vaxiviere, Jake Dennis und Aston-Martin-Werksfahrer Maxime Martin. Außerdem gehören die Briten Ricky Collard und Matt Parry zur Mannschaft. Neu zum Team stoßen der Aston-Martin-Werksfahrer Alex Lynn, Aaro Vainio, Ferdinand Habsburg und Hugo de Sadeleer.

Dennis und Habsburg werden damit ein Doppelprogramm für R-Motorsport bestreiten, denn beide gehören auch dem in der vergangenen Woche vorgestellten Fahrerkader des DTM-Programms der Schweizer an.

"Erstmals starten wir mit unserem Team im Endurance und im Sprint-Cup", sagt Teamchef Florian Kamelger. "Dazu haben wir uns mit einer Fahrermannschaft, die aus bewährten und bereits erfolgreichen Kräften aus dem Vorjahr wie auch interessanten, talentierten Neuzugängen besteht, breit aufgestellt, allen voran Marvin, der um die Gesamtmeisterschaft beider Serien ins Rennen gehen wird. Die Jungs sind alle erfolgshungrig und haben mit dem neuen Aston Martin Vantage V8 GT3 ein vielversprechendes Fahrzeug, mit dem wir mit vollem Einsatz des gesamten Teams um Siege und Titel kämpfen werden."

R-Motorsport-Fahrerpaarung 2019 im Überblick:

Blancpain-Endurance-Cup:

Nr. 76 (Pro-Kategorie): Alex Lynn, Jake Dennis, Marvin Kirchhöfer

Nr. 62 (Pro-Kategorie): Maxime Martin, Matthieu Vaxiviere, Matt Parry

Blancpain GT World Challenge Europe:

Nr. 76 (Pro-Kategorie): Marvin Kirchhöfer, Ricky Collard

Nr. 62 (Silver-Cup): Aaro Vainio, Hugo De Sadeleer

24 Stunden von Spa-Francorchamps:

Nr. 76 (Pro-Kategorie): Alex Lynn, Jake Dennis, Marvin Kirchhöfer

Nr. 62 (Pro-Kategorie): Maxime Martin, Matthieu Vaxiviere, Matt Parry

Nr. 760: Ricky Collard, Hugo De Sadeleer, Ferdinand Habsburg

Mit Bildmaterial von Andrea Lorenzina.

Garage 59 neues Aston-Martin-Team in der Blancpain GT

Vorheriger Artikel

Garage 59 neues Aston-Martin-Team in der Blancpain GT

Nächster Artikel

Sensationeller Sieg von Porsche-Underdog in der Blancpain-GT-Serie

Sensationeller Sieg von Porsche-Underdog in der Blancpain-GT-Serie
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie GTWC Endurance , GTWC Sprint
Teams R-Motorsport
Urheber Markus Lüttgens