Dakar 2017: Truck-Sieg für Nikolaev, Quad-Sieg für Karyakin

geteilte inhalte
kommentare
Dakar 2017: Truck-Sieg für Nikolaev, Quad-Sieg für Karyakin
Autor: Mario Fritzsche
14.01.2017, 13:42

Sowohl in der LKW- als auch in der Quad-Wertung der Rallye Dakar 2017 ging der Gesamtsieg an Teilnehmer aus Russland – Kamaz und Yamaha die dominierenden Hersteller.

#505 Team Kamaz Master: Eduard Nikolaev, Evgeny Yakovlev, Vladimir Rybakov
#262 Yamaha: Sergei Karyakin
#513 Team Kamaz Master: Dmitry Sotnikov, Ruslan Akhmadeev, Igor Leonov
Eduard Nikolaev, Team Kamaz Master
#500 Team De Rooy, Iveco: Gerard de Rooy, Moises Torrallardona, Darek Rodewald
#502 Team De Rooy, Iveco: Federico Villagra, Adrian Yacopini, Ricardo Torlaschi
#501 Kamaz Master: Ayrat Mardeev, Aydar Belyaev, Dmitriy Svistunov
#264 Yamaha: Sergei Karyakin
#251 Yamaha: Ignacio Casale
#263 Yamaha: Pablo Copetti
#251 Yamaha: Rafal Sonik

Die Rallye Dakar 2017 ist absolviert, wenngleich das letzte Teilstück von Etappe 12 in Richtung Buenos Aires derzeit noch läuft. Die Wertungsprüfung aber liegt hinter den Teilnehmern und somit stehen nach Stephane Peterhansel (Peugeot) in der Auto-Wertung und Sam Sunderland (KTM) in der Motorrad-Wertung auch die Gesamtsieger in der Truck- und in der Quad-Wertung fest.

Bildergalerie: Rallye Dakar 2017

Kamaz-Doppelerfolg in der Truck-Wertung

Bei den Trucks hat sich Eduard Nikolaev (Kamaz) seinen 3. Dakar-Sieg nach 2010 und 2013 geholt. Das Podium bei der diesjährigen Ausgabe wurde von Dmitry Sotnikov (Kamaz) und Gerard de Rooy (Iveco) komplettiert.

Nikolaev, der in der 2. Woche das Kommando übernahm und die abschließenden 3 Etappen allesamt für sich entschied, hatte beim Kamaz-Doppelerfolg unterm Strich 18:58 Minuten Vorsprung.

Endergebnis der Truck-Wertung (Top 10):

Pos.FahrerTruckZeit/Rückstand
1

 Eduard Nikolaev

Kamaz 27:58:24 Stunden
2

 Dmitry Sotnikov

Kamaz +18:58 Minuten
3

 Gerard de Rooy

Iveco +41:19
4

 Federico Villagra

Iveco +1:00:04 Stunden
5

 Airat Mardeev

Kamaz +2:26:50
6

 Aleksandr Vasilevski

MAZ +2:34:57
7

 Ales Loprais

Tatra +3:06:56
8

 Teruhito Sugawara

Hino +3:18:36
9  Hans Stacey MAN +3:44:56
10  Martin Macik Liaz +3:54:40
 

Yamaha-Sechsfacherfolg in der Quad-Wertung

In der Quad-Wertung führte Sergey Karyakin einen Sechsfacherfolg für Yamaha an. Der Russe entschied 3 Etappen für sich und hielt bei seinem 1. Dakar-Sieg den Sieger von 2014, den Chilenen Ignacio Casale, um 1:14 Stunden auf Distanz.

Platz 3 holte sich Pablo Copetti, der damit vor heimischem Publikum in Buenos Aires einen Podestplatz bejubeln darf.

Endergebnis der Quad-Wertung (Top 10):

Pos.FahrerQuadZeit/Rückstand
1

 Sergey Karyakin

Yamaha

39:18:52 Stunden
2

 Ignacio Casale

Yamaha

+1:14:51 Stunden
3

 Pablo Copetti

Yamaha

+4:20:19
4

 Rafal Sonik

Yamaha

+5:33:29
5

Axel Dutrie

Yamaha +5:45:24
6

 Bruno da Costa

Yamaha +5:57:18
7

 Santiago Hansen

Honda +5:57:19
8

 Nelson Sanabria

Yamaha +6:11:46
9

 Daniel Domaszewski

Honda +6:39:45
10

 Kamil Wisniewski

Yamaha +8:06:09
Nächster Rallye Dakar Artikel
Dakar 2017: KTM-Fahrer Sam Sunderland feiert 1. Bike-Titel

Vorheriger Artikel

Dakar 2017: KTM-Fahrer Sam Sunderland feiert 1. Bike-Titel

Nächster Artikel

Dakar-Sieger Stephane Peterhansel: "Der beste Fahrer hat gewonnen"

Dakar-Sieger Stephane Peterhansel: "Der beste Fahrer hat gewonnen"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye Dakar
Event Dakar 2017
Fahrer Eduard Nikolaev , Sergei Kariakin
Urheber Mario Fritzsche
Artikelsorte News