DTM
01 Aug.
Event beendet
14 Aug.
FT1 in
10 Stunden
:
23 Minuten
:
12 Sekunden
VLN
01 Aug.
Event beendet
R
VLN 5
29 Aug.
Nächstes Event in
14 Tagen
Formel E
12 Aug.
Event beendet
13 Aug.
Event beendet
WEC
13 Aug.
FT2 in
06 Stunden
:
53 Minuten
:
12 Sekunden
R
8h Bahrain
19 Nov.
Nächstes Event in
96 Tagen
Superbike-WM
R
28 Aug.
Nächstes Event in
13 Tagen
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
Nächstes Event in
20 Tagen
18 Sept.
Nächstes Event in
34 Tagen
NASCAR Cup MotoGP
02 Aug.
Event beendet
14 Aug.
FT1 in
07 Stunden
:
18 Minuten
:
12 Sekunden
24h Le Mans
12 Sept.
Nächstes Event in
28 Tagen
IndyCar
17 Juli
Event beendet
12 Aug.
FT3 in
11 Stunden
:
53 Minuten
:
12 Sekunden
Formel 1
14 Aug.
FT1 in
08 Stunden
:
23 Minuten
:
12 Sekunden
Details anzeigen:

Prodrive entwickelt Auto für die Rallye Dakar

geteilte inhalte
kommentare
Prodrive entwickelt Auto für die Rallye Dakar
Autor:
05.02.2020, 12:02

Die britische Motorsportschmiede Prodrive entwickelt ein neues Auto für die Rallye Dakar - Finanziert wird das Projekt vom Staatsfond Bahrains

Die Rallye Dakar erhält mit einem neuen Fahrzeug Zuwachs. Prodrive hat angekündigt, dass man ein Auto entwickeln und in der Topklasse T1 antreten wird. Schon im Januar 2021 sollen zwei Autos in Saudi-Arabien am Start stehen, deren Einsatz direkt von Prodrive abgewickelt wird. Außerdem will man auch Kundenfahrzeuge aufbauen.

Für dieses neue Projekt ist die britische Motorsportfirma Prodrive ein Joint Venture mit der Mumtalakat Holding Company eingegangen. Dabei handelt es sich um den Staatsfonds des Königreichs Bahrain, der das Projekt finanziert. Prodrive ist für die Entwicklung, den Aufbau und den Einsatz des neuen Dakar-Boliden zuständig.

Im Zuge dieses Joint Ventures wurde die neue Firma Prodrive International gegründet, die sich um das Dakar-Projekt kümmert. Prodrive hat viel Erfahrung im Aufbau diverser Rallye-Boliden. Als man in der WRC den Einsatz von Subaru betreute, gewann man mit Colin McRae, Richard Burns und Petter Solberg Weltmeistertitel.

Das letzte WRC-Programm von Prodrive war der Mini Countryman und wurde 2012 eingestellt. Seither hat man sich um die Einsätze von Aston Martin in der Langstrecken-WM gekümmert und auch den Renault Megane für die Rallycross-WM entwickelt. Mit dem Dakar-Projekt erfüllt sich Firmenchef David Richards einen lange ersehnten Traum.

"Dass wir das mit Mumtalakat und in Saudi-Arabien machen können, macht die Aussicht darauf noch besser, denn im Nahen Osten hat unsere Motorsport-Geschichte 1984 ihren Anfang genommen", sagt Richards. Damals gewann man mit Saeed Al Hajri die Rallye Meisterschaft im Nahen Osten. "Die Dakar ist eine neue Herausforderung für Prodrive, aber eine, auf die sich alle in Banbury freuen."

Mit Bildmaterial von Prodrive.

Rallye Dakar 2020: Edwin Straver an Unfallfolgen verstorben

Vorheriger Artikel

Rallye Dakar 2020: Edwin Straver an Unfallfolgen verstorben

Nächster Artikel

X-Raid versus Prodrive: Zoff um Fotomontage

X-Raid versus Prodrive: Zoff um Fotomontage
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye Dakar
Urheber Gerald Dirnbeck