Rallye Dakar: 1. Etappe „aus Sicherheitsgründen“ abgesagt

Die Veranstalter der Rallye Dakar müssen die 1. Etappe des Langstrecken-Klassikers absagen, weil die Wetterbedingungen vor Ort in Argentinien zu schlecht sind.

Rallye Dakar: 1. Etappe „aus Sicherheitsgründen“ abgesagt
#304 Mini: Nani Roma, Alex Haro
#304 Mini: Nani Roma, Alex Haro
Tim Coronel und Tom Coronel
#32 Honda: Paolo Ceci

Angesichts der aktuell starken Regenfälle können die Rettungshubschrauber nicht starten. Deshalb kann die Wettfahrt am Sonntag nicht wie geplant fortgesetzt werden.

Das Teilstück zwischen Rosario und Villa Carlos Paz, das über insgesamt 662 Kilometer führt, wird ersatzlos gestrichen und die 258 Wertungskilometer entfallen.

Bereits beim Prolog am Samstag hatten die Verantwortlichen eingreifen müssen, nachdem ein Auto von der Strecke abgekommen und in die Zuschauer gerast war. Mehrere Personen wurden verletzt.

Eine Übersicht zum Etappenplan der Rallye Dakar 2016 inklusive Landkarten finden Sie hier! Fotos vom bisherigen Geschehen in Argentinien haben wir in unserer Bildergalerie zusammengestellt.

geteilte inhalte
kommentare
Dakar – Die gefährlichste Rallye der Welt im Rückspiegel

Vorheriger Artikel

Dakar – Die gefährlichste Rallye der Welt im Rückspiegel

Nächster Artikel

Update: Elf Verletzte nach Unfall beim Auftakt der Rallye Dakar

Update: Elf Verletzte nach Unfall beim Auftakt der Rallye Dakar
Kommentare laden