DTM
R
Zolder
24 Apr.
-
26 Apr.
Nächstes Event in
62 Tagen
R
Lausitzring
15 Mai
-
17 Mai
Nächstes Event in
83 Tagen
Formel E
14 Feb.
-
15 Feb.
Event beendet
R
Marrakesch
27 Feb.
-
29 Feb.
Nächstes Event in
5 Tagen
WEC
22 Feb.
-
23 Feb.
1. Training in
1 Tag
18 März
-
20 März
Nächstes Event in
25 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
1. Training in
6 Tagen
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
20 Tagen
Rallye-WM
12 Feb.
-
16 Feb.
Event beendet
R
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
19 Tagen
NASCAR Cup
08 Feb.
-
17 Feb.
Event beendet
R
Las Vegas
21 Feb.
-
23 Feb.
Event läuft . . .
MotoGP
05 März
-
08 März
1. Training in
14 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
26 Tagen
24h Le Mans
R
24h Le Mans
06 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
105 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächstes Event in
20 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
41 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
1. Training in
20 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
26 Tagen
W-Series
R
Sankt Petersburg
29 Mai
-
30 Mai
Nächstes Event in
97 Tagen
R
Anderstorp
12 Juni
-
13 Juni
Nächstes Event in
111 Tagen
Details anzeigen:

Rallye Dakar 2020: Paulo Goncalves tödlich verunglückt

geteilte inhalte
kommentare
Rallye Dakar 2020: Paulo Goncalves tödlich verunglückt
Autor:
Co-Autor: Sergio Lillo
12.01.2020, 09:45

Motorradfahrer Paulo Goncalves verunglückt auf der siebten Etappe der Rallye Dakar in Saudi-Arabien tödlich - Der Portugiese bestritt seine 13. Dakar

Die siebte Etappe der Rallye Dakar 2020 in Saudi-Arabien wurde von einem Unglück überschattet. Paulo Goncalves ist auf dem Weg von Riad nach Wadi Al-Dawasir gestürzt und hat sich dabei tödlich verletzt. Der Portugiese fuhr für den indischen Motorradhersteller Hero. Goncalves wurde 40 Jahre alt.

Bei Kilometer 276 stürzte Goncalves gegen 10:08 Uhr Ortszeit. Helikopter mit Ärzten waren rasch zur Stelle. Sie fanden ihn bewusstlos und mit Herzstillstand vor. Man versuchte ihn vor Ort wiederzubeleben und brachte ihn anschließend per Helikopter in ein Krankenhaus in Layla. Es gab aber keine Hilfe mehr für Goncalves.

Im Krankenhaus mussten die Ärzte den Tod des Portugiesen feststellen. 2006 trat Goncalves erstmals bei der Rallye Dakar an. Die Ausgabe in Saudi-Arabien war sein 13. Start. Goncalves zählte nicht nur zu den Routiniers, sondern auch zu den Topfahrern. Im Jahr 2015 war Platz zwei mit Honda sein bestes Ergebnis. 2017 belegte er den sechsten Platz.

2013 war Goncalves außerdem Cross-Country-Weltmeister gewesen. Nach Schwierigkeiten bei der laufenden Dakar befand er sich auf Platz 46 im Gesamtklassement. Goncalves fuhr für das Hero-Team und war Teamkollege des Deutschen Sebastian Bühler. Das Hero-Team wird aus Deutschland betrieben. Teamchef ist Wolfgang Fischer.

Mit Bildmaterial von ASO.

Toyota wettert gegen Reglement: Mini Buggy ist "zu schnell"

Vorheriger Artikel

Toyota wettert gegen Reglement: Mini Buggy ist "zu schnell"

Nächster Artikel

Rallye Dakar 2020: Matthias Walkner bei siebter Etappe Zweiter

Rallye Dakar 2020: Matthias Walkner bei siebter Etappe Zweiter
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye Dakar
Event Rallye Dakar
Fahrer Paulo Goncalves
Teams Hero Motorsports
Urheber Gerald Dirnbeck