DTM
R
Monza
18 Juni
Nächstes Event in
67 Tagen
02 Juli
Nächstes Event in
81 Tagen
Formel E
10 Apr.
Event beendet
R
11 Apr.
FT1 in
00 Stunden
:
17 Minuten
:
47 Sekunden
WEC
01 Mai
Rennen in
20 Tagen
13 Juni
Rennen in
63 Tagen
Superbike-WM
21 Mai
Nächstes Event in
39 Tagen
11 Juni
Nächstes Event in
60 Tagen
Rallye-WM
26 Feb.
Event beendet
22 Apr.
Nächstes Event in
10 Tagen
NASCAR Cup
R
Richmond
18 Apr.
Nächstes Event in
6 Tagen
MotoGP
04 Apr.
Event beendet
R
Portimao
16 Apr.
Nächstes Event in
4 Tagen
24h Le Mans IndyCar
16 Apr.
Nächstes Event in
4 Tagen
R
St. Petersburg
23 Apr.
Nächstes Event in
11 Tagen
Formel 1
28 März
Event beendet
W-Series
R
Le Castellet
25 Juni
Nächstes Event in
74 Tagen
R
Spielberg
02 Juli
Nächstes Event in
81 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Rallye Dakar 2021: Motorradfahrer Pierre Cherpin an Sturzfolgen verstorben

Motorradfahrer Pierre Cherpin ist an seinen Verletzungen, die er sich bei einem Sturz in der siebten Etappe zugezogen hat, verstorben - Der Privatfahrer wurde 52 Jahre alt

Rallye Dakar 2021: Motorradfahrer Pierre Cherpin an Sturzfolgen verstorben

Am finalen Tag der Rallye Dakar gab Veranstalter ASO (Amaury Sport Organisation) bekannt, dass Motorradfahrer Pierre Cherpin verstorben ist. Der Franzose war im Laufe der siebten Etappe von Ha'il nach Sakaka gestürzt.

Der Unfall hatte sich am vergangenen Sonntag gegen ein Uhr Mittags bei Kilometer 178 ereignet. Als die Ärzte bei Cherpin eintrafen, fanden sie ihn bewusstlos vor. Er wurde per Helikopter in ein Krankenhaus nach Sakaka geflogen.

Bei ersten Untersuchungen stellte sich heraus, dass sich Cherpin bei dem Sturz schwere Kopfverletzungen zugezogen hat. Er wurde operiert und in ein künstliches Koma versetzt. In den folgenden Tagen soll sein Zustand stabil gewesen sein.

Cherpin wurde von Sakaka in ein Krankenhaus nach Dschidda verlegt. Von dort wurde er am Donnerstag nach Lille (Frankreich) gebracht. Während des Fluges ist er verstorben. Er wurde 52 Jahre alt. In diesem Jahr bestritt Cherpin seine vierte Rallye Dakar.

Zum ersten Mal nahm er im Jahr 2009 teil, als die Rallye erstmals in Südamerika ausgetragen wurde. Er trat in der "Malle Moto"-Kategorie an, in der die Fahrer auf sich alleine gestellt sind und kein Team im Hintergrund haben. 2012 war er ein zweites Mal dabei.

Seine ersten beiden Rallyes konnte Cherpin beenden. 2015 schied er bei seiner dritten Teilnahme mit Motorschaden aus. In diesem Jahr hatte er nach der sechsten Etappe den 77. Platz in der Gesamtwertung gehalten.

Mit Bildmaterial von A.S.O..

geteilte inhalte
kommentare
Honda feiert Doppelsieg bei Rallye Dakar: Benavides gewinnt vor Brabec

Vorheriger Artikel

Honda feiert Doppelsieg bei Rallye Dakar: Benavides gewinnt vor Brabec

Nächster Artikel

Stephane Peterhansel erobert seinen 14. Sieg bei der Rallye Dakar

Stephane Peterhansel erobert seinen 14. Sieg bei der Rallye Dakar
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Rallye Dakar
Event Rallye Dakar
Urheber Gerald Dirnbeck