Rallye Dakar: Sebastien Loeb mit Überschlag, Tagessieg für Mini

Die 8. Etappe der Rallye Dakar hatte es in sich: Peugeot-Fahrer Sebastien Loeb überschlug sich kurz vor dem Ziel, am Ende holte sich Nasser Al-Attiyah im Mini den Tagessieg.

Für Al-Attiyah und die Mini-Mannschaft war es der erste Etappensieg in der bisher von Peugeot dominierten Veranstaltung.

Und es war knapp: Nach 767 Kilometern und über sechs Stunden hatte Mini-Fahrer Al-Attiyah einen Vorsprung von nur zwölf Sekunden auf Carlos Sainz (Peugeot).

Stephane Peterhansel (Peugeot) wurde 31 Sekunden hinter der Spitze als Dritter abgewinkt und ist damit wieder die Nummer eins im Gesamtklassement. Er führt nach 26:01 Stunden vor Sainz, Al-Attiyah und Mikko Hirvonen (Mini).

Loeb liegt nach seinem Crash nur noch an achter Stelle, mit einem Rückstand von bereits 1:05 Stunden. Damit sind seine Siegchancen bei der Rallye Dakar 2016 so gut wie dahin.

Der neunmalige Rallye-Weltmeister hatte auf der 8. Etappe wieder einmal vorn mitgekämpft, war dann aber in Schwierigkeiten geraten: Erst verfing sich das Auto im Sand, dann kam noch der Überschlag (zur Bildergalerie!) dazu. Immerhin: Loeb und Beifahrer Daniel Elena blieben unverletzt.

In Eigenregie gelang es Loeb und Elena, ihr Auto wieder so weit flottzumachen, um das letzte Teilstück bis zum Etappenziel in Belen zurückzulegen. Doch das dürfte nur ein schwacher Trost sein.

Gesamtwertung nach 8 Etappen (Top 10):

Pos.Nr.Fahrer

Auto

Zeit/Abstand
1 302

Stephane Peterhansel
Jean-Paul Cottret

Peugeot

26:01:44 Stunden
2 303

Carlos Sainz

Lucas Cruz

Peugeot

+2:09 Minuten
3 300

Nasser Al-Attiyah

Matthieu Baumel

Mini

+14:43
4 315

Mikko Hirvonen

Michel Perin

Mini

+36:42
5 319

Leeroy Poulter

Robert Howie

Toyota

+49:32
6 305

Yazeed Al-Rajhi

Timo Gottschalk

Toyota

+54:19
7 301

Giniel de Villiers

Dirk von Zitzewitz

Toyota

+54:49
8 314

Sebastien Loeb

Daniel Elena

Peugeot

+1:05:16 Stunden
9 307

Vladimir Vasilyev

Konstantin Zhiltsov

Toyota

+1:08:48
10 304

Nani Roma

Alex Haro

Mini

+1:28:21

Blick in die weiteren Kategorien

Mit seinem vierten Etappensieg hat sich Toby Price (KTM) die Führung in der Motorrad-Wertung gesichert und Paulo Goncalves (Honda) vom Spitzenplatz verdrängt. Der Abstand zwischen den beiden beträgt jedoch nur gut zwei Minuten. Stefan Svitko (KTM) auf Platz drei liegt bereits 14 Minuten zurück.

Bei den Quads dominiert weiter das argentinische Brüderpaar Marcos und Alejandro Patronelli, die beide mit Yamaha unterwegs sind. Marcos führt zwei Minuten vor seinem Bruder, dem er auf der 8. Etappe den ersten Gesamtrang weggenommen hat. Alexis Hernandez (Yamaha) hat als Dritter bereits einen Rückstand von über einer halben Stunde.

In der Truck-Kategorie schlug die große Stunde von Gerard de Rooy (Iveco), der sich mit seinem Etappensieg zugleich an die Spitze des Klassements setzte. Neuer Zweiter, acht Minuten hinter de Rooy, ist Eduard Nikolaev (Kamaz) vor Peter Versluis (MAN).

Alle Informationen zu den einzelnen Etappen der Rallye Dakar 2016 finden Sie in unserem Überblick, der auch Landkarten enthält. Spektakuläre Aufnahmen gibt es in unserer Bildergalerie und Bewegtbilder von den Wertungsprüfungen in unserer Videogalerie.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Dakar
Veranstaltung Dakar 2016
Artikelsorte Prüfungsbericht