Schlechtes Wetter: Rallye Dakar verkürzt 2. Etappe am Montag

geteilte inhalte
kommentare
Schlechtes Wetter: Rallye Dakar verkürzt 2. Etappe am Montag
Valentin Khorounzhiy
Autor: Valentin Khorounzhiy , News Editor
04.01.2016, 09:32

Die 2. Etappe der Rallye Dakar wird aufgrund von anhaltendem Regen um über 100 Kilometer verkürzt. Zudem bitten die Veranstalter um eine „vorsichtige Fahrweise“.

#14 KTM: Matthias Walkner
#304 Mini: Nani Roma, Alex Haro
Der Motorradconvoy beim Tankstopp
#311 Toyota: Bernhard Ten Brinke, Tom Colsoul
#306 Mini: Erik van Loon, Wouter Rosegaar
#305 Toyota: Yazeed Al-Rajhi, Timo Gottschalk
#314 Peugeot: Sébastien Loeb, Daniel Elena
#6 Honda: Joan Barreda

Hintergrund der Anweisung durch die Rennleitung ist der Zwischenfall beim Prolog am Samstag, als ein Auto von der Strecke abgekommen und in die Zuschauer gerast war. Zahlreiche Personen wurden dabei teilweise schwer verletzt.

Nun sollen die Piloten „besondere Vorsicht“ walten lassen, wie die Veranstalter mitteilen. „Wir müssen auf die Fans achten. Vor allem in Cordoba ist mit vielen Zuschauern zu rechnen.“

Die verkürzte 2. Etappe von Villa Carlos Paz nach Termas de Rio Hondo, ursprünglich auf 510 Kilometer ausgelegt, endet am Montag bereits nach rund 390 Kilometern.

Schon am Sonntag war die 1. Etappe von Rosario nach Villa Carlos Paz abgesagt worden, weil heftiger Regen eine Wettfahrt unmöglich gemacht hatte. Ein Video von Tom Coronel verdeutlicht die schwierigen Bedingungen vor Ort:

 

Alle Informationen zu den einzelnen Etappen der Rallye Dakar 2016 finden Sie in unserem Überblick. Spektakuläre Fotos vom bisherigen Geschehen haben wir in unserer Bildergalerie für Sie zusammengestellt.

Mit Informationen von Luis Ramirez

Nächster Rallye Dakar Artikel

Artikel-Info

Rennserie Rallye Dakar
Event Dakar 2016
Urheber Valentin Khorounzhiy
Artikelsorte News