DTM
23 Aug.
-
25 Aug.
Event beendet
13 Sept.
-
15 Sept.
Event beendet
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

284 Punkte Vorsprung: Holt Audi schon am Lausitzring DTM-Markentitel?

geteilte inhalte
kommentare
284 Punkte Vorsprung: Holt Audi schon am Lausitzring DTM-Markentitel?
Autor:
22.08.2019, 09:12

Was Audi auf dem Lausitzring erreichen muss, um in der DTM-Markenwertung uneinholbar zu sein, und welchen Stellenwert der Titel für die Ingoldstädter hat

Möglicherweise darf Audi schon auf dem Lausitzring den Meistertitel feiern: Die Ingolstädter haben dieses Wochenende die Chance, bereits vorzeitig die Markenwertung für sich zu entscheiden, wenn man 20 Punkte mehr holt als die Konkurrenz von BMW. Das klingt nach einer machbaren Aufgabe, denn bisher gelang Audi das nur in Hockenheim und Zolder - also an zwei von sechs Wochenenden - nicht.

Drei Wochenenden vor Schluss hat Audi 710 Punkte auf dem Konto, während es bei BMW 426 sind. Wird man daher nun den Fokus auf die Markenwertung legen? "Wir werden den Fokus auf die Fahrerwertung legen", verneint DTM-Leader Rene Rast. "Der ist wichtiger. Der Herstellertitel ist zwar wichtig für all jene, die an diesem Projekt arbeiten, aber im Endeffekt wird man sich nur an den Fahrertitel erinnern."

Auch eine vorzeitige Entscheidung ist laut Rast nicht notwendig. "Man muss nicht versuchen, den Sack frühzeitig zuzumachen. Es wird demnächst irgendwann passieren, aber ob es jetzt am Lausitzring passieren muss, sei dahingestellt."

Dass für Rast der zweite Fahrertitel im Vordergrund steht, ist keine große Überraschung, aber wie sieht das eigentlich der Audi-Sportchef? "Traditionell hat der Fahrertitel in der DTM den höchsten Stellenwert", bestätigt auch Dieter Gass. "Doch auch der Herstellertitel ist sehr wertvoll."

Dieser sei ein "starker Indikator für die Arbeit der gesamten Mannschaft und auch dafür, wer das beste Auto hat. Wir sind mit der Performance unseres Audi RS 5 DTM und des neuen Zweiliter-Vierzylinder-Turbomotors bisher sehr zufrieden."

BMW holte zwar bislang wie Audi sechs Siege und sechs Pole-Positions, dafür liegen die Münchner bei den Podestplätzen klar mit elf zu 25 im Rückstand. Zuletzt musste BMW noch einen weiteren Rückschlag einstecken, da man das erlaubte Motorenkontingent überzog und dadurch die Herstellerpunkte beim Samstagrennen in Brands Hatch gestrichen wurden. In der Fahrerwertung und in der Teamwertung besetzt Audi die ersten zwei Plätze, während BMW auf Platz drei liegt.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nach Brands-Hatch-Strafe: Warum BMW den Motorenjoker zog

Vorheriger Artikel

Nach Brands-Hatch-Strafe: Warum BMW den Motorenjoker zog

Nächster Artikel

Scheider schießt nach Rasts Attacke zurück: "Thema verfehlt, setzen!"

Scheider schießt nach Rasts Attacke zurück: "Thema verfehlt, setzen!"
Kommentare laden