Audi in der DTM-Saison 2016 mit unverändertem Fahrerkader

Kontinuität bei Audi Sport in der DTM-Saison 2016: Alle acht Fahrer behalten ihre Cockpits, lediglich Nico Müller und Adrien Tambay wechseln Audi-intern die Teams.

Müller tritt also künftig für die Abt-Mannschaft an, Tambay fährt ab 2016 für den Rosberg-Rennstall. „Davon verspricht sich Audi Sport neue Impulse für die beiden jüngsten DTM-Piloten der Marke“, heißt es von Seiten des Herstellers.

Die weiteren sechs Audi-Piloten absolvieren die neue DTM-Saison in ihrer gewohnten Umgebung: Mattias Ekström, Miguel Molina und Edoardo Mortara bei Abt, Mike Rockenfeller und Timo Scheider bei Phoenix sowie Jamie Green bei Rosberg.

Audi hat in der DTM-Saison 2015 zwar zehn von 18 Rennen gewonnen, aber keinen Meistertitel eingefahren. In der Fahrerwertung erzielte Green Platz zwei hinter Mercedes-Pilot Pascal Wehrlein, die Herstellerwertung ging um sieben Punkte an BMW.

„In der DTM hatten wir schon 2015 das stärkste Auto“, meint Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich. „Darauf wollen wir aufbauen.“

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien DTM
Fahrer Timo Scheider , Mattias Ekström , Mike Rockenfeller , Miguel Molina , Jamie Green , Edoardo Mortara , Adrien Tambay , Nico Müller , Pascal Wehrlein
Teams Team Rosberg , Phoenix Racing , Team Abt , HWA AG
Artikelsorte News
Tags audi, dtm, fahrerkader