DTM
23 Aug.
-
25 Aug.
Event beendet
13 Sept.
-
15 Sept.
Event beendet
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

Audis abgeklebter Kühlergrill: Was hat es damit auf sich?

geteilte inhalte
kommentare
Audis abgeklebter Kühlergrill: Was hat es damit auf sich?
Autor:
30.08.2019, 13:07

Audi klebt beim RS 5 diese Saison immer wieder den Kühlergrill ab, allerdings nicht bei allen Autos: Das sorgt für Spekulationen bei den Fans - Wir haben die Auflösung

Die Frontpartie des DTM-Meisterautos Audi RS 5 sorgt bei den Fans für heiße Diskussionen: Warum ist der Kühlergrill des Boliden von Rene Rast & Co. manchmal abgeklebt und dann wieder nicht? Handelt es sich dabei um einen Aerodynamiktrick der Ingolstädter und verzichtet man mit diesem Hintergrund bewusst auf eine bessere Kühlung? Sogar die Theorie, dass es sich dabei um Sensoren handeln könnte, um Aero-Daten zu erhalten, tauchte auf.

Auffällig: Während der Kühlergrill bei manchen Audis sogar im Rennen abgeklebt ist, fahren andere Piloten gleichzeitig mit einem geöffneten Kühlergrill. 'Motorsport.com' ist der Angelegenheit auf den Grund gegangen und hat bei Audi nachgefragt, was es mit der abgeklebten Front auf sich hat.

Die Antwort ist überraschend banal. "Das Abkleben nennt sich 'Blanking'", teilt Audi 'Motorsport.com' mit. Dabei handelt es sich um die "Fahrerzuluft, sprich wie viel Luft ins Cockpit kommt. Das ist je nach Fahrer individuell und wird vom Ingenieur gemeinsam mit dem Fahrer entschieden - abhängig von Außentemperatur und individuellem Bedürfnis des Fahrers."

Turbo-Ansaugung unter dem Kühlergrill

Der obere Hauptkanal unter dem Kühlergrill ist also dafür verantwortlich, Frischluft ins Cockpit zu leiten. Kein Wunder, denn in den geschlossenen DTM-Cockpits erreichen die Temperaturen 50 bis 55 Grad Celsius. Die Luft, die über einen geschlossenen Kanal ins Cockpit gelangt, muss über Öffnungen in der Heckscheibe wieder ausgeleitet werden.

Audi, RS 5, Kühlergrill, Front, Lufteinlass, Blanking

Audi-Kühlergrill: Rechts die Fahrerzuluft-Kanäle, links der Kanal für den Krümmer

Foto: Audi AG

Interessant ist, dass in Fahrrichtung rechts neben dem Fahrerzuluft-Kanal ein kleinerer Kanal zu sehen ist, der stets geöffnet ist. Damit wird die Kühlung des Auspuffkrümmers, der bei Volllast rot glüht, gewährleistet. Die Turbo-Ansaugung befindet sich direkt unter dem Kühlergrill.

Das sogenannte "Blanking" - also das Abkleben des Kühlergrills, das auf Deutsch Blanken genannt wird - wird übrigens im technischen Reglement klar definiert. Dabei handelt es sich im Wortlaut um eine "temporäre, lokale Modifikation der Form einer Luft-Einlassöffnung, die einzig der Querschnittsveränderung der Luft-Einlassöffnung dient".

"Blanking"-Freiheiten im Reglement genau definiert

Luft-Einlassöffnungen dürfen laut Artikel 3.1.4 B "zu jedem Zeitpunkt einer Veranstaltung ganz oder teilweise, temporär verschlossen ("geblanked") werden, sofern dadurch keine Parc ferme-Vorschriften verletzt" werden. Dazu kommen Einschränkungen, was die Dimensionen und den Abstand des Materials von der betroffenen Fläche angeht.

Zudem muss das beim Blanken verwendete Material "homogen und luftundurchlässig sein". Das Blanking von Luft-Einlassöffnungen, die ohnehin nur in einem Bereich bis zum Anfang des hinteren Radkastens erlaubt sind, darf "ausschließlich dem Zweck dienen, die in den Luftkanal einströmende Luftmenge zu regulieren. Die Beurteilung darüber, obliegt allein dem Technischen Delegierten".Bolide

Mit Bildmaterial von Audi AG.

Audi erwägt Joker: Erhalten Rast und Müller neue Motoren?

Vorheriger Artikel

Audi erwägt Joker: Erhalten Rast und Müller neue Motoren?

Nächster Artikel

Keine IndyCar-Rückkehr: Fittipaldis Zukunft heißt DTM

Keine IndyCar-Rückkehr: Fittipaldis Zukunft heißt DTM
Kommentare laden