DTM
R
Monza
18 Juni
Nächstes Event in
64 Tagen
02 Juli
Nächstes Event in
78 Tagen
R
Lausitzring
23 Juli
Nächstes Event in
99 Tagen
R
Zolder
06 Aug.
Nächstes Event in
113 Tagen
R
Nürburgring
20 Aug.
Nächstes Event in
127 Tagen
R
Spielberg
03 Sept.
Nächstes Event in
141 Tagen
R
Assen
17 Sept.
Nächstes Event in
155 Tagen
R
Hockenheim
01 Okt.
Nächstes Event in
169 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Bergers DTM-Vision: Möglichst vielen Technologien eine Bühne bieten

An der Schwelle zur neuen DTM-Ära erläutert Gerhard Berger, wie er sich die Zukunft der Rennserie inklusive ihrer Rahmenserien vorstellen kann

Bergers DTM-Vision: Möglichst vielen Technologien eine Bühne bieten

Gerhard Berger stellt sich die Zukunft der DTM - inklusive ihrer Rahmenserien wie etwa der für 2023 geplanten DTM Electric - möglichst vielschichtig vor.

"Wir arbeiten vor allem an zukunftsträchtigen Technologien", sagt Berger und geht ins Detail: "Dabei beziehen wir unterschiedlichste Herangehensweisen ein - von Hybridtechnologie mit hocheffizienten Verbrennungsmotoren über synthetische Kraftstoffe oder vollelektrische Fahrzeuge bis hin zu Wasserstoff."

"Der Motorsport spielt seit jeher eine wichtige Rolle als Entwicklungstreiber für technische Innovationen. Daher ist es wichtig, möglichst vielen Technologien auf der DTM-Plattform eine Bühne zu bieten. Wichtig ist auch, möglichst nah dran an der Technik zu sein, um feststellen zu können, welches die führende Technologie für die Zukunft sein wird", so der DTM-Boss.

"Es ist aber auch entscheidend, die bestehenden Fans abzuholen und mit einzubinden", weiß Berger und spricht neben der DTM Electric eine weitere Rahmenserie an, nämlich die DTM Classic: "Faszination ist dabei das Stichwort. Die DTM Classic wird Schritt für Schritt weiterentwickelt. Hier kommen nicht nur die Rennfahrzeuge von einst zum Einsatz, sondern zum Teil auch die Fahrer, die damals schon für Begeisterung sorgten und das auch heute noch tun."

"Anderseits", so Berger weiter, "gilt es, auch die jüngeren Generationen anzusprechen. Das machen wir mit DTM E-Sports. Wir versuchen also, allen Fans die Vielfalt und die Faszination des Motorsports näher zu bringen. Dabei nutzen wir alle Technologieansätze. Auf unserer Plattform ist für jeden etwas dabei."

Mit Bildmaterial von ITR.

geteilte inhalte
kommentare
Schaeffler: Neuer Serienpartner der DTM

Vorheriger Artikel

Schaeffler: Neuer Serienpartner der DTM

Nächster Artikel

DTM 2021/22: Rosberg-Team bringt zwei Autos für zwei Jahre

DTM 2021/22: Rosberg-Team bringt zwei Autos für zwei Jahre
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DTM
Fahrer Gerhard Berger