Dämpfer für Mercedes am Nürburgring: "Wochenende zum Vergessen"

Mercedes ist der große Verlierer der DTM-Läufe am Nürburgring und hat in allen drei Gesamtwertungen an Boden auf die Konkurrenz von Audi und BMW verloren.

Entsprechend zerknirscht zeigt sich Mercedes-Teamchef Ulrich Fritz: "Insgesamt können wir natürlich nicht zufrieden sein. In Sachen Meisterschaft haben wir einen herben Rückschlag erlebt. Aber es sind noch vier Rennen und damit 100 Punkte zu holen."

Doch bei einem Rückstand von 50 beziehungsweise 70 Punkten in der Fahrerwertung von Robert Wickens und Paul di Resta dürfen sich die beiden Mercedes-Speerspitzen zwei Rennwochenenden vor Schluss nur noch Außenseiterchancen auf den Titel ausrechnen.

Dementsprechend spricht Wickens auch von einem "Wochenende zum Vergessen", schließlich holte er insgesamt nur zwei Punkte und rutschte vom zweiten auf den dritten Tabellenplatz ab. Di Resta belegt inzwischen den fünften Rang.

In der Herstellerwertung liegt Mercedes nun 91 Punkte hinter BMW und 36 Punkte hinter Audi zurück auf dem letzten Platz. In der Teamwertung fehlen dem bestplatzierten Mercedes-Rennstall exakt 100 Punkte auf die Spitzenreiter von Audi.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien DTM
Veranstaltung Nürburgring
Rennstrecke Nürburgring
Artikelsorte News
Tags dtm, gesamtwertung, mercedes