DTM-Electric: ITR stellt Mahle als neuen Partner vor

Die ITR findet einen neuen Partner für die DTM-Electric: Wo Automobil-Zulieferer Mahle unter die Arme greift

DTM-Electric: ITR stellt Mahle als neuen Partner vor

Die ITR, Dachorganisation der DTM-Plattform, hat für ihre elektrische Rennserie DTM-Electric einen neuen Partner hinzu gewonnen: Mahle, Automobil-Zulieferer mit Sitz in Stuttgart, wird die Serie künftig als Technologie-Partner begleiten.

Mahle ist bekannt für seine langjährige Partnerschaft mit Audi zu LMP1-Zeiten. Inzwischen hat sich das Unternehmen auch der Elektro-Mobilität zugewandt und wird im Rahmen der Zusammenarbeit seine Expertise im Bereich des Heizens und Kühlens einbringen.

"Mahle ist ein international führender Entwicklungspartner und Zulieferer der Automobilindustrie. Daher sind wir stolz, dass dieser Technologiekonzern auf unsere DTM-Plattform vertraut und uns maßgeblich unterstützt, mit der DTM Electric nachhaltigen Motorsport auf höchstem Niveau zu realisieren", freut sich ITR-Geschäftsführer Benedikt Böhme.

"Aus dem harten Einsatzumfeld im Rennsport können wir wichtige Rückschlüsse für die Serienanwendung ziehen und noch schneller zu Lösungen für die Elektromobilität gelangen", ergänzt Fred Türk, Vice-President Mahle Motorsport.

"Daher ist es für uns wichtig, die DTM-Electric von Beginn an zu begleiten. Mit seiner Kompetenz kann Mahle helfen, die anspruchsvolle Fahrzeugtechnologie für diese Rennserie zu realisieren."

Ein Prototyp der DTM-Electric wurde beim Saisonfinale 2020 in Hockenheim vorgestellt. Dieser Prototyp verfügt über 1.200 PS, die das Fahrzeug an allen vier Rädern antreiben. In diesem Jahr erfolgte in Spielberg ein Remote-Run, bei dem das Auto aus dem Simulator gesteuert wurde.

Das Ziel ist es, im Jahr 2023 mit dem Rennbetrieb der DTM-Electric zu beginnen. Neben Mahle ist auch Schaeffler ein Technologie-Partner der DTM-Electric. Weitere Partner werden noch gesucht.

Mit Bildmaterial von ITR GmbH.

geteilte inhalte
kommentare
"Nicht wegen des Autos so stark": Liam Lawson Titelfavorit für "Strietzel" Stuck

Vorheriger Artikel

"Nicht wegen des Autos so stark": Liam Lawson Titelfavorit für "Strietzel" Stuck

Nächster Artikel

Abt bestätigt DTM-Verbleib 2022 mit van der Linde: Wer erhält "Rockys" Cockpit?

Abt bestätigt DTM-Verbleib 2022 mit van der Linde: Wer erhält "Rockys" Cockpit?
Kommentare laden