DTM 2017 in Hockenheim: BMW-Bestzeit im 3. Training

Maxime Martin (BMW) war im 3. Training der DTM 2017 in Hockenheim der schnellste Mann vor den Audi-Piloten Mike Rockenfeller und Jamie Green.

Ergebnisse: DTM-Auftakt in Hockenheim

Während alle 6 Audi-Fahrer in die Top 10 kamen, landete mit Gary Paffett der beste Mercedes-Pilot nur auf Position 11, mehr als 1 Sekunde hinter der Spitze. Samstagssieger Lucas Auer (Mercedes) wurde sogar nur auf Rang 15 unter 18 Piloten gewertet.

Motorsport.com zeigt das 2. Qualifying und das DTM-Sonntagsrennen in Hockenheim im Livestream.

So lief das Training:

Bruno Spengler (BMW) sorgte mit 1:35,388 Minuten für die 1. Richtzeit am Sonntagmorgen. Bei kühlen Bedingungen verbremste sich sein BMW-Markenkollege Timo Glock wenige Augenblicke nach dem Beginn der 30-minütigen Einheit – ohne Folgen.

Tom Blomqvist (BMW) übernahm wenig später mit 1:32,731 Minuten das Kommando, ehe er von Jamie Green (Audi) und Maxime Martin (BMW) verdrängt wurde. Damit lag die Messlatte bei 1:32,484 Minuten.

Glock rutschte in der Spitzkehre über den Bremspunkt hinaus und nahm eine weite Linie, setzte sein Training allerdings fort.

Nach 10 Minuten befanden sich alle BMW-Piloten in den Top 10, die 6 Mercedes-Fahrer hingegen geschlossen am Ende des Klassements.

Nico Müller (Audi) fuhr in 1:32,400 Minuten nach vorn und ging als Spitzenreiter in das letzte Drittel der Trainingssitzung. Sein Markenkollege Green sorgte aber in 1:32,143 Minuten für einen neuen Bestwert, um seinerseits von Mike Rockenfeller (Audi) in 1:32,141 Minuten unterboten zu werden.

Martin kam wenige Minuten vor Schluss mit 1:31,777 Minuten über die Linie und holte sich Platz 1 vor Rockenfeller und Green.

Zum Schluss des Trainings gingen einzelne Regentropfen über der Strecke nieder.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien DTM
Veranstaltung Hockenheim
Rennstrecke Hockenheimring
Artikelsorte Trainingsbericht
Tags auftakt, dtm, hockenheim, hockenheimring, training