DTM in Spielberg: Mike Rockenfeller im zweiten Training an der Spitze

geteilte inhalte
kommentare
DTM in Spielberg: Mike Rockenfeller im zweiten Training an der Spitze
Autor: André Wiegold
21.05.2016, 12:03

Im zweiten Freien Training der DTM in Spielberg hat Mike Rockenfeller im Audi die schnellste Runde gefahren. Timo Scheider und Maximilian Götz komplettierten die Top 3.

Mike Rockenfeller, Audi Sport Team Phoenix, Audi RS 5 DTM
Mike Rockenfeller, Audi Sport Team Phoenix, Audi RS 5 DTM
Mike Rockenfeller, Audi Sport Team Phoenix, Audi RS 5 DTM
Gary Paffett, Mercedes-AMG Team ART, Mercedes-AMG C63 DTM
Timo Scheider, Audi Sport Team Phoenix, Audi RS 5 DTM
Timo Scheider, Audi Sport Team Phoenix, Audi RS 5 DTM
Tom Blomqvist, BMW Team RBM, BMW M4 DTM

Das Training startete mit zwanzigminütiger Verspätung, da es im Formel-3-Rennen einen heftigen Unfall gegeben hatte und auf die Rückkehr des Rettungshelikopters gewartet werden musste.

 

Rockenfeller umrundete den rund 4,3 Kilometer langen Kurs in Österreich am Samstag beim Freien Training am schnellsten. Für seine beste Runde benötigte er 1:23,540 Minuten.

Dahinter landete Scheider, der nur 0,040 Sekunden langsamer als Rockenfeller fuhr. Dem drittplazierten Götz fehlten nur  0,078 Sekunden auf die Spitze.

Bildergalerie: DTM in Spielberg

Tom Blomqvist, der beim Training am Freitag am schnellsten war, landete im zweiten freien Training auf dem vierten Platz und fuhr in 1:23,651 Minuten um den Kurs.

Gary Paffet ging im Mercedes insgesamt nur zwei Runden auf die Strecke und legte keine einzige gewertete Runde hin. Grund dafür waren Probleme mit der Elektrik.

Nächster DTM Artikel
Kolumne: Gary Paffett – Ich, mein Leben und die DTM-Saison 2016

Vorheriger Artikel

Kolumne: Gary Paffett – Ich, mein Leben und die DTM-Saison 2016

Nächster Artikel

Kolumne: Gary Paffett – Freundliche Rivalitäten

Kolumne: Gary Paffett – Freundliche Rivalitäten
Kommentare laden