DTM Norisring: 1. Sieg für Audi-Fahrer Nico Müller

geteilte inhalte
kommentare
DTM Norisring: 1. Sieg für Audi-Fahrer Nico Müller
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
26.06.2016, 12:08

Audi-Fahrer Nico Müller hat das DTM-Sonntagsrennen am Norisring gewonnen und damit seinen ersten DTM-Laufsieg erzielt.

Gridgirl für Nico Müller, Audi Sport Team Abt Sportsline, Audi RS 5 DTM
Nico Müller, Audi Sport Team Abt Sportsline, Audi RS 5 DTM
Maxime Martin, BMW Team RBM, BMW M4 DTM
Tom Blomqvist, BMW Team RBM, BMW M4 DTM
Paul Di Resta, Mercedes-AMG Team HWA, Mercedes-AMG C63 DTM
Maximilian Götz, Mercedes-AMG Team HWA, Mercedes-AMG C63 DTM; Augusto Farfus, BMW Team MTEK, BMW M4
Tom Blomqvist, BMW Team RBM, BMW M4 DTM
Nico Müller, Audi Sport Team Abt Sportsline, Audi RS 5 DTM

Der Schweizer siegte nach 72 Runden vor den BMW-Fahrern Tom Blomqvist und Maxime Martin sowie den Mercedes-Fahrern Paul di Resta und Lucas Auer. Damit war der Norisring 2016 fest in Audi-Hand: Am Samstag hatte Edoardo Mortara für die Marke aus Ingolstadt triumphiert.

Das Sonntagsrennen wiederum stand ganz im Zeichen von engen Duellen und einigen kleineren Zwischenfällen, von denen sich Müller jedoch nicht beeindrucken ließ.

Der Audi-Fahrer war zunächst Zweiter und hatte in Runde 33 erstmals nach der Führung gegriffen. Doch erst beim Pflichtstopp gelang es ihm, Blomqvist vom ersten Platz zu verdrängen. Anschließend fuhr Müller sicher zum ersten Sieg seiner DTM-Karriere.

„Einfach nur geil“, sagt Müller. „Es fühlt sich super-gut an. Genial! Ich werde versuchen, noch so oft wie möglich hier oben zu stehen.“

 

Mit insgesamt sechs Fahrzeugen in den Top 10 und bei jeweils nur zwei Audi und Mercedes darf sich am Norisring aber auch BMW als Gewinner fühlen.

Anders der Qualifying-Schnellste Mattias Ekström (Audi): Er schied nach einer frühen Kollision mit Fahrzeugschaden aus. Sieben weitere Piloten kamen ebenfalls nicht über die Distanz.

In der DTM-Gesamtwertung führt nun BMW-Fahrer Marco Wittmann, der das zweite Rennen als Sechster beendete, mit 75 Punkten an. Doch sein Vorsprung ist gering: Edoardo Mortara (Audi) liegt nur zwei Punkte zurück, di Resta folgt weitere drei Punkte dahinter auf Rang drei.

Ergebnisse: DTM Norisring 2016
Gesamtstände DTM 2016

Nächster Artikel
DTM-Legenden: BMW M3

Vorheriger Artikel

DTM-Legenden: BMW M3

Nächster Artikel

DTM-Legenden: Mercedes 190E

DTM-Legenden: Mercedes 190E
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DTM
Event Norisring
Ort Norisring
Fahrer Maxime Martin , Nico Müller , Tom Blomqvist
Urheber Stefan Ehlen
Artikelsorte Rennbericht