Bruno Spengler nach 15. DTM-Sieg: "Ein geiler Tag"

BMW-Fahrer Bruno Spengler hat bei der DTM 2017 am Norisring seine ganz persönliche Durststrecke beendet und seinen 1. Sieg seit 2013 eingefahren.

Entsprechend zufrieden zeigt sich der Kanadier: "Der letzte BMW-Sieg am Norisring liegt 25 Jahre zurück. Wir haben also was zu feiern", meint Spengler.

"Ich bin sehr, sehr happy. Mein Auto war richtig klasse im Nassen – und im Trockenen. Ich konnte Druck machen. Es war toll. Denn hier waren wir noch nie wirklich gut."

In der Tat: Seit dem BMW-Comeback zur DTM-Saison 2012 fuhren stets Audi oder Mercedes die Norisring-Siege ein. Spengler selbst hatte vor seinem Wechsel zu BMW aber bereits 3 Mal mit Audi in Nürnberg triumphiert.

"Für mich ist das etwas ganz Besonderes", sagt er. "Der Norisring ist meine Lieblingsstrecke. Mir gefällt die Atmosphäre hier am besten. Und der 4. Sieg ist natürlich super. Ein geiler Tag."

Doch obwohl Spengler den 1. BMW-Saisonsieg 2017 erreicht hat, will er noch nicht von einer Trendwende sprechen. "Die Saison war bis jetzt nicht optimal für uns. Wir hatten zu kämpfen."

Es noch zu früh, um einzuschätzen, ob BMW ab sofort regelmäßig um Siege mitfahren könne. "Wir haben das Auto verbessert und wir gehen Schritt für Schritt in die richtige Richtung", sagt Spengler. "Aber wir müssen erst einmal schauen, wie es auf anderen Strecken aussieht. Denn der Norisring ist doch sehr speziell."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien DTM
Veranstaltung Norisring
Rennstrecke Norisring
Fahrer Bruno Spengler
Teams BMW Team RMG
Artikelsorte Reaktion
Tags bmw, dtm, dtm 2017, norisring, nürnberg, sieg